Warum hängen so wenig Äpfel am Baum?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

In diesem Jahr war die gesamte Obsternte bei uns noch mehr als bescheiden. Nachtfröste während der Blüte, zu wenige Insekten zum Bestäuben, lange Dürrezeiten bei denen auch die Wassergaben gar nicht zu den Wurzeln durchgedrungen sind und dann als i-Tüpfelchen hinterher die starken und langanhaltenden Regengüsse. Da sind die kümmerlichen Reste dann auf den Bäumen geplatzt und verfault. Das war es denn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Bäume machen so alle 6, 7 Jahre mal eine "Pause", das ist normal. Wegen des komischen Sommers gibt es aber dieses Jahr allgemein wenig Früchte und Samen(außer Birken, die scheinen das Wetter geliebt zu haben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An zuwenig Wasser durch den heißen Sommer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Shira
31.10.2010, 11:19

Wo wohnst du? Bei uns hat es fast den ganzen Sommer nur geregnet.(NRW)

0

Vielleicht war während der Blüte sehr schlechtes Wetter,sodass die Bienen am Ausfliegen behindert wurden.

Abgesehen davon macht auch ein Obstbaum hin und wieder eine Pause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von slysly1900
31.10.2010, 11:45

nach dazu das die Bienen langsam aus sterben!!!

0

Denk auch mal daran den Baum zurück zuschneiden, damit, er neu austreiben kann. Ist jetzt noch Zeit, vor dem ersten Frost. Auch nicht vergessen im Herbst den Baum viel Wasser zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von galeika
31.10.2010, 17:41

das war keine gute Aussage: auf keinen Fall jetzt schneiden. Entweder im zeitigen Frühjahr oder, wenn man es kann, im Hochsommer (ich halte persönlich nicht soviel davon)

0

Ja, so einen Baum hat meine Nachbarin auch. An den Wespen und Bienen hat es nicht gelegen - sondern am Nachtfrost. Leider hat er hier bei uns in der Gegend voll in die sagenhafte Blüte des Nachbarbaumes reingefroren - sie hat nur Äpfel, wo die Blüte nach diesem Frost bestäubt wurde. Ich denke,das ist bei dir auch der Fall gewesen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist bei uns genauso. Letztes Jahr wurden wir regelrecht von Äpfeln überrollt, heuer komme ich vielleicht auf 1 Kistlein. Bei drei riesigen Bäumen. Und ein bissel Fallobst, mit Bewohnern.

Im Frühjahr gab es während der Blütezeit Frost, nur späte Sorten tragen daher ringsumher - da hing wiederum letztes Jahr fast nichts.

Die Blüten sind erfroren, die Bienen nicht geflogen, und die Würmlein haben dem schäbigen Rest der Früchte "den Rest" gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir hatten in diesem Jahr ein ausgesprochenes kühles und regnerisches Frühjahr. Das sind schlechte Voraussetzungen für ein gute Obsternte. Deswegen waren wenige Bienen und Hummeln unterwegs, die die Blüten bestäuben. Dazu kommt noch, dass manche Bäume nur alle zwei Jahre eine volle Ernte tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in der Blütezeit hat es häufig geregnet und die Insekten konnten nicht befruchten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guppi23
21.11.2010, 22:41

Nicht nur Insekten bestäuben. Auch Wind und Regen übertragen den Pollen.

0

das leigt einfach am wetter in diesem jahr..war bei uns auch so...

..da brauchst du dir keine "sorgen" machen... das kommt,wenn es so stark wechselhaftest wetter ist

..oder wenn es so doll stürmt,fallen blüten ab..und und und

naja und wenn dann so viele "punkte" zusammenkommen,dann bleibt am ende nich mehr viel übrig^^

:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vieleicht hatte er in diesem Jahr keine Lust? oO

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dieses Jahr gibts nicht viele Äpfel, bei uns auch nicht. Liegt vielleicht am langen letzten Winter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bäume altern auch. Ein alter Baum trägt nicht mehr so viele Früchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von drsnuggles1980
31.10.2010, 11:31

das kann ich nicht bestätigen. UNser Apfelbaum ist locker 50 Jahre alt und der trägt und trägt und trägt.

0

hierbei handelt es sich wahrscheinlich um die sogenannte alternanz.

eine genaue erklärung zu diesem begriff findest du sicher auf wikipedia bzw. in jedem lexikon.

lg. trapezi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guppi23
21.11.2010, 22:31

Alternantz war bestimmt 1 faktor. Letztes Jahr gab es ja eine rießen ernte

Ich denke es lag auch an den Frostnächten die bei Hobbygärtner die sich nicht schützen können für einigen schaden angerichtet haben.

Einweiter grund könnte sein das der Baum nicht richtig bestäubt wurde. Vieleicht stand mal in der nähe ein anderer Apfelbaum der ihn bestäubt hat. Äpfel können sich ja nicht selber bestäuben.

0

Wenige Insekten während der Blütezeit oder es was damals noch kalt oder deine Bäume haben nicht genug Wasser bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?