Warum hält der Vatikan die Wahrheit über Jesus vor der Öffentlichkeit geheim ?

22 Antworten

Da die Bibel 1521/22 von Martin Luther in die deutsche Sprache übersetzt wurde, konnte jeder, der des Lesens mächtig war, selbst nachprüfen, was die "Wahrheit über Jesus" ist.

Vor Luther hat die Kirche dem Volk die Bibel vorenthalten. Sie war nur in Latein, Griechisch und Hebräisch (das AT) zu lesen. Sogar die Gottesdienste wurden in lateinischer Sprache gehalten, so dass das Volk wahrscheinlich nicht viel mitbekam.

Doch seit der Bibelübersetzung von Luther in die "Sprache des Volkes" war der Bibeltext für alle nachvollziehbar. Es war nicht mehr möglich, Dinge zu behaupten, die angeblich biblisch wären und es doch nicht waren.

Wenn man die Wahrheit herausfinden will, braucht man nicht in Geheimarchiven des Vatikans oder irgendwo in der evangelischen Kirche oder bei anderen Versammlungen/Gemeinden/Freikirchen schauen, sondern sollte es so machen, wie es die Beröer taten: "Sie forschten täglich in der Schrift, ob es sich so verhalte" (Apostelgeschichte 17,11).

sicher das sie die wahrheit zurückhalten?

ich geh eher davon aus, das man angst davor hat, das ein brief oder ähnliches von dem leser falsch interpretiert wird ode rvon dne medien falsch verbreitet wird.

man nehme nur das gerücht, das vor ein paar jahrzehnten ein buch erschien, nachdem ein papst ermordet wurde. allerdings war er krank und wurde morgens tot von der haushälterin gefunden. der vatikan gab aber bekannt, das der sekretär ihn gefunden habe.

und da es immer leute gibt, die etwas erzählen,  baute sich da jemand eine theorie zusammen, die sich gutverkaufte

Wen meinst Du? Den Vatikan oder die katholische Kirche? Das ist nicht dasselbe! Zusätzlich gibt es zu unterscheiden den Hl. Stuhl, die Kurie, Vatikanstaat, den Papst, einzelne Kleriker etc. Wer hält was genau geheim?

Die Wahrheit über Jesus soll Deiner Meinung nach was sein? In welche Richtung vermutest Du eine Konspiration gegen die Wahrheit?

Bedenke: Die katholische Kirche hat inzwischen eine sehr theologische Auffassung von Jesus Christus, betrachtet ihren Gründer damit wissenschaftlich-analytisch. Die Kernaussagen über Jesus Christus - seine Gottessohnschaft, seine Menschwerdung, seine Auferstehung - werden von der kath. Kirche verkündet, blendet man die Kirche nicht repräsentierende Einzelmeinungen aus.

Wo genau siehst Du das Problem?

Oder beziehst Du Dich auf den Roman "Das Jesus-Video"? Das ist aber nur ein Roman / ein Film und entspricht nicht der Wirklichkeit.

betrachtet ihren Gründer damit wissenschaftlich-analytisch.

Hört auf mit dieser Demagogie!

Die RKK und "wissenschaftlich", wenn  es um ihren Jesus geht! Lachhaft!

Selbst eingefleischte Theologen bestätigen, dass Theologie keine Wissenschaft im herkömmlichen Sinne ist - sie ist gar keine!

0

Was möchtest Du wissen?