warum haben wir weniger Gene als Zellen?

5 Antworten

Die erste Zelle eines Menschen entsteht aus der Verschmelzung von mütterlichem und väterlichem Erbgut. Diese erste Zelle teilt sich und teilt sich ....

Vor jeder Zellteilung verdoppelt sich die DNA, so erhält jede Zelle das identische Erbgut. 

Nach etlichen Teilungen beginnen sich die Zellen zu differenzieren, sie bekommen bestimmte Aufgaben, es wird entschieden welche Gewebe daraus entstehen  - Nerven Muskeln, Arm, Bein usw. Dazu kannst du unter den Begriffen Embryonalentwicklung etwas nachlesen.

Jede unserer Zellen enthält das gesamte (identische) Erbgut. Welche Gene jeweils benötigt werden wird in einem komplexen Prozess, den man Genregulation nennt, gesteuert.

Die Anzahl der Zellen eines Lebewesens hat also gar nichts mit der Anzahl der Gene zu tun.

Aber die Anzahl der Gene hat mit der Anzahl möglicher Proteine zu tun. Und die ist beim Menschen wesentlich größer als die der Gene.

Frag nach, wenn du mehr darüber wissen möchtest.

Hi,

"aber der Mensch hat im Durchschnitt 100 Billionen Zellen.. 
Und etwa nur 30-40.000 Gene .."

"pro Zelle" :)

Gruß


Also würdest du jetzt sämtliche Gene zählen dann würdest du wahrscheinlich auf ein viel größeres Ergebnis kommen. Hier geht es wohl allein um die Anzahl VERSCHIEDENER Gene, aus denen dann alles andere aufgebaut ist.

Hoffe ich konnte helfen und alles Liebe

Bevi

Jede Zelle hat aber individuelle Aufgaben.. wie kommt es dann, dass jede Zelle die selben Chromosomen haben? 🤔

0
@whitedogg

Stell dir vor du würdest was aus Legosteinen bauen und wie viele verschiedene Kombinationen sich aus 30.000 verschiedenen Steinen ergeben können.

So ist das etwa. Es kommt auf die Kombi der verschiedenen Gene an, die dann die Funktion definieren.

1

Wer ist Architekt des Körpers von Tieren, Menschen oder Pflanzen?

Nun habe ich in Wikipedia Artikel gelesen, aber außer endlosen Fachbegriffen, habe ich noch keine Antwort auf meine Frage gefunden. Ich hätte es gerne als einfache und verständliche Information und hoffe, jemand kann weiter helfen.

Das Erbgut ist gespeichert in den Zellen, die Zellen wissen also wie der fertige Körper aussehen muss.

Nun sind da Milliarden Zellen, aber woher weiß jede Zelle, was ihre persönliche Aufgabe ist? Die Zellen teilen sich und jede von ihnen übernimmt eine Aufgabe, aber welche?

Woher weiß die Zelle im Schnurrhaar eines Tieres, wo die Mitte des Haares ist und wo der Rand ist, welche Zelle außen die letzte sein soll und damit die gewünschte Dicke des Schnurrhaares erreicht ist und deswegen ein weiteres Zellwachstum in diese Richtung nicht erwünscht ist? Und woher weiß sie, dass genau sie so eine Begrenzungszelle ist?

Wenn sich Zellen nebeneinander teilen, woher weiß eine Zelle, die gerade die letzte Zelle am Ende eines Schnurrhaares werden soll, dass dies nicht schon die Zelle nebenan vor hat? Wie werden die sich untereinander einig?

Alle vermehren sich durch Teilung aber jedes Organ hat nur eine gewisse Größe, also muss ja irgendwo eine Information vorliegen, wo die Nieder zu Ende ist und der Harnleiter anfängt (Beispiel). Oder wo das Herz zu Ende ist und es in die Hauptschlagader mündet, welche Zellen legen es fest, wer die Grenzzelle ist und wie?

Wer leitet das alles, wer dirigiert es?

Es ist ja nicht wie in einer Firma, in der man nicht weiß wofür man zuständig ist und die anderen Kollegen weisen eine Aufgabe zu. Die Zellen können nicht kommunizieren.

Das kann auch nicht in der DNA festgelegt sein, da ja die Zellen die sich in der Zukunft teilen werden, noch gar nicht existieren und demzufolge noch nicht eingeteilt sein können.

Es steht nur da, wie der Körper aussehen muss. Aber nicht, welche Zelle was machen muss.

...zur Frage

Grundlagen Genetik?

Was kommt zuerst und was entsteht woraus?

ich komme total durcheinander mit den ganzen Begriffen wie

Protein, Gen, DNA und Chromosom

Was entsteht woraus???

...zur Frage

Biologie, Testergebnis auswerten, Gelektrophorese?

Liebe Community,

ich komme mit dieser Aufgabe nicht klar:

Erläutern Sie das Testergebnis in Abbildung 4 und geben Sie an, welche Tiere zur Zucht geeignet sind.

Grundwissen: MHS = Muskelerkrankung bei Schweinen. Ursache: Genmutation in einem Gen, das für Ca 2+ - Ionen codiert.

Nachdem der DNA-Abschnitt aus dem Gen, dass für Ca 2+ - Ionen codiert, in ausreichender Menge vorliegt, kann untersucht werden, ob das Allel die für MHS verantwortliche Mutation enthält. Dazu werden die PCR-Produkte mit dem Restriktionsenzym Cfo 1 verdaut. Die Mutation betrifft die Schnittstelle dieses Restriktionsenzyms. Aufgrund der Mutation kann dieses Enzym das veränderte Allel nicht mehr schneiden. Bruchstücke entstehen also nur, wenn die DNA-Probe das Allel für MHS nicht enthält.

Hier ist die Abbildung:

...zur Frage

Was bedeutet es, dass bei Frauen ein X-Chromosom inaktiv ist?

Ich habe in der Schule gelernt, dass bei Mädchen ein X-Chromosom zufällig gewählt und deaktiviert wird. Bedeutet das, der Körper gebraucht die Gene auf diesem Chromosom dann gar nicht? Wird in jeder Zelle ein X-Chromosom ausgesucht oder ist es in jeder Zelle des Körpers das gleiche?

Würden eineiige Zwillinge (Mädchen) dann ein paar Unterschiede haben, wenn sie ein unterschiedliches inaktives X-Chromosom haben, oder ist die Inaktivierung zu diesem Zeitpunkt schon erfolgt, wenn die Zelle(n) sich teilt und aus einem Baby zwei werden?

Was ist dann mit gonosomal-rezessiven Krankheiten, wie z.B. die Bluterkrankheit, wenn eine Frau ein gesundes und ein defektes Gen für die Blutgerinnung besitzt und das gesunde Gen aber auf dem inaktivierten X-Chromosom liegt?

Wenn die Erbinformation von einem X-Chromosom ausreicht, warum hat dann das Turner-Syndrom so große Auswirkungen wie z.B. Unfruchtbarkeit?

Ich habe mal gelesen, dass es Gene gibt, die man z.B. nur von der Mutter erben kann, weil die vom Vater deaktiviert werden oder umgekehrt. Was ist dann, wenn das aktive Gen auf dem inaktiven X-Chromosom liegt?

...zur Frage

Frage zu Chromosmen und Chromatiden?

Der Mensch hat 46 Chromosomen und somit 23 Chromosomenpaare.

Wenn man sich ein Chromosom anschaut, hat man folgend ja zwei Chromatiden. Das Chromatid muss ja aber das selbe Erbgut tragen, wie das jeweils andere Chromatid, da sonst bei der Meiose einfach wichtige Gene fehlen könnten. Stimmt das? Also ein Chromosom hat jeweils zweimal dasselbe Erbgut in sich? Sonst könnte ja, wenn das eine Chromatid für die Beine und das andere für den Kopf codieren würde, sein, dass bei der Rekombination, während der Meiose dann ein Mensch ohne das Gen Kopf entstehen könnnte, da sich ja bei der Meiose die Zellen zu 1N1C aufspalten. Also liege ich richtig oder habe ich ein dicken Denkfehler?

...zur Frage

telomerase gen in der Menschlichen DNA?

Hallo,

ich hab ja schon mal eine ähliche frage gestellt ob es möglich ist telomerase einfach zu spritzen dies soll ja nicht möglich sein da telomerase in dem zellkern entstehen soll um so die telomere wiederherzustellen damit wir menschen ewig leben können

dies soll ja bei mäusen möglich gewesen sein in dem man sie genetisch veränderte

den Menschen genetisch zu verändern sollte weit aus schwieriger sein

ich wollte einmal wissen wieso das so ist

denn in keimzellen embryonalen zellen knochenmarkzellen und krebszellen soll sich ja mehr telomerase befindenden bzw. entstehen

dh. ein bestimmtes gen ist dafür verantwortlich wieso die zelle überhaupt telomerase entstehen lässt

dann müsste man doch einfach mal guckn welches gen, welcher teil auf der DNA verantwortlich ist das telomerase hergestellt wird dannach müsste man mal gucken wieso zellen die sich ein paar mal geteilt haben und die telomere schon kurz sind weil keine telomerase mehr da ist, was in der DNA der unterschied ist ob dieses gen deaktiviert ist und wieso

dann müsste man doch eigentlich mur noch ein weg finden dieses gen zu aktivieren

und eine zweite möglichkeit wäre doch auch dass man krebszellen oder HIV viren nimmt sie entkernt also die DNA rausnimmt und diese mit der telomerase füllt bzw. das eigene Erbgut mit der telomerase

HIV Viren geben ja ihr Erbgut in den zellkern weiter also können diese dann auch die telomerase weiter leiten wenn man sie dementsprechen umprogramiert oder man nimmt ein anderes virus was nicht so gefährlich ist hauptsache die telomerase kommt in die zelle ohne das die zelle ihre funktion verliert

dann sollte man ja ewig leben können

wieso ist es bei den ratten so rinfach gewesen und beim Menschen ist es so schwer ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?