Warum haben wir Deutschen so große Ängste/Sorgen wegen der Asylanten?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Weil es viele gibt die vor allem Angst haben das sie nicht kennen. Dort wo die Proteste gegen die Flüchtlingsheime am stärksten sind ist es so das es nur sehr wenige Ausländer gibt. Die Menschen dort haben Angst vor etwas das sie eigentlich gar nicht kennen können und zwar genau weil sie es nicht kennen. Die Leute von NPD und ähnlichen Parteien und Nazigruppen schüren diese Ängste auch sehr bewußt.

beheido 30.08.2015, 05:35

Weil es viele gibt die vor allem Angst haben das sie nicht kennen

Genaaaau.....: kaum ein Deutscher hatte jehmals Kontakt mit einem Ausländer / Asylanten, weil die ja erst seit geschätzt 14 Tagen hier auftauchen.

Dort wo die Proteste gegen die Flüchtlingsheime am stärksten sind ist es so das es nur sehr wenige Ausländer gibt

Ach....., darf man erst protestieren, wenn der Ausländeranteil extrem hoch ist....?

Die Menschen dort haben Angst vor etwas das sie eigentlich gar nicht kennen können und zwar genau weil sie es nicht kennen.

Was anderes als der Begriff " Kindergartengequatsche " fällt mir dazu spontan nicht ein......

Offensichtlich bist du der Meinung, in jeder Familie müßten erst Mal mindestens drei bis fünf Fälle von Anpöbeln, Belästigung oder sexueller Gewalt durch angebliche " Flüchtlinge " vorkomen, bevor man sich zum Thema äußern darf.

Du wirst es kaum für möglich halten, aber heutzutage hat man per Internet die Möglichkeit, sich einen weit überregionaleren Blick über die Folgen ungebremster Massenzuwanderung zu verschaffen.

Die Leute von NPD und ähnlichen Parteien.....

Welche " NPD-ähnliche " Partei gibt es denn in Deutschland....?

Klär mich da doch bitte mal ( mit Begründung ) auf.......

0

die meisten deutschen findet es gut das asylanten aufgenommen werden aber meiner meinung nach müsse man eine Quote verabschieden da alle nach eutschland komme statt nach polen oder großbritannien oder ...

es ist eine ungleiche verteilung die die EU ändern muss das jedes Land einen teil dieser große menge an Asylsuchender aufnimmt

Fragezeichen84 29.08.2015, 17:25

Nach meiner Erfahrung finden es die meisten Deutschen gar nicht gut. Sogar solche, die selbst ausländische Vorfahren haben.

0
Bitterkraut 29.08.2015, 17:27
@Fragezeichen84

Ich geh mal davon aus, daß du die "meisten" der 80 Millionen Deutschen nicht kennst.

0
EbruWolke 29.08.2015, 17:28
@Fragezeichen84

In diesem Land gibt es halt einen institutionellen Rassismus und institutionelle Xenophobie.

Mir tun die Asylbewerber einfach Leid, dass sie von Krieg und Totschlag in Kulturschock, Angst und Ablehnung fliehen müssen

2
Bitterkraut 29.08.2015, 17:45
@EbruWolke

und Neid. Neid auf solche, denen es schlechter geht, das werd ich nie verstehen.... Das ist die Hauptangst, die könnten uns was wegnehmen...

2
Bitterkraut 29.08.2015, 18:11
@Fragezeichen84

nein, aber ich behaupte auch nicht einfach irgendwas. In meiner umgbung hat niemand Angst.

0
beheido 31.08.2015, 04:19
@Bitterkraut

In meiner umgbung hat niemand Angst.


Das dürfte mit Sicherheit daran liegen, daß stramme Linke ( also Leute wie du ) sich so gut wie ausschließlich mit ihresgleichen umgeben und an Informationen nur das konsumieren, was ihnen ins Weltbild passt......

Das führt dann häufig zum Verlust des Kontaktes zur realen Welt und zu der Idee, die eigene Weltanschauung wäre auch die der breiten Masse.

0
Bitterkraut 31.08.2015, 15:04
@beheido

Was für eine dümmliche Unterstellung.

Auch in meiner Umgebung wird diskutiert, aber nicht über oder wegen Ängsten. die wären irrational, und so irrationale Leute, die sich von jedem Buhmann einschüchtern lassen,kenne ich tatsächlich nicht, bzw möchte ich nicht zu meinen Freunden zählen.

Mach dir keine Sorgen, ich lebe in der realen Welt, bin nicht stramm links, ich hab nur den Vorteil, daß ich selber denken kann und nicht irgendwelchen Fahnen hinterherrennen muß, weil ich keine eigene Meinung und/oder Meinungsbildungsmöglichkeit oder -fähigkeit habe.

0
laurastern7015 29.08.2015, 19:43

dsa stimmt. im vergleich zu anderen ländern nimmt deutschland die wenigsten flüchtlinge auf. grund ist, dass 99% der flüchtlinge nicht nach deutschland wollen aufgrund des unglaublich tiefen rassismus und der braunen vögel die hier rumrennen.

0

Mach doch nicht so, als wenn die ganze hiesige Nation einen großen Groll auf die Asylsuchenden hätten, ganz so schlimm sind die hiesigen Landsleute nun wieder auch nicht. Es ist vielmehr eine Minderheit, wenn auch nicht allzu kleine, die ihren muffig-spießigen Geist wehen lassen, ihn auf unappetitliche Weise einsetzen.

Bitterkraut 29.08.2015, 19:10

es ist eine ziemlich kleine Minderheit, die wirken nur groß, weil sie sich so aufplusternund rumschreien und weil die Presse ihnen viel zu viel Raum gibt.

2
beheido 30.08.2015, 05:37
@Bitterkraut

Du meinst da wohl offenbar die linksgrünen Bessermenschen auf ihrem hohen moralischen Ross, fleissig ge-pampert von der links-linken Mainstreampresse.......

0
Saatgut 30.08.2015, 10:54
@beheido

spar dir deinen rechtslastigen Kommentar, er ist einfach nur peinlich!

1

Oh nein, nicht "wir Deutschen". Ich z.b. hab gar keine Angst. Ich hab den ganzen Orient und halb Afrika bereist und hatte dort keine Angst vor den Menschen, warum sollte ich hier Angst haben, in meinem eigenen Land, wo alle Vorteile auf meiner Seite sind?

Angst haben nur ungebildete Menschen, die leicht manipulierbar sind und dann schnell irgendeiner Fahne hinterherkaufen. Das sind abe nicht "wir Deutschen".

GravityZero 29.08.2015, 17:22

Das mit "Angst und ungebildet" kann ich nicht ganz nachvollziehen. Es mag zwar auf eine gewisse Gruppe zutreffen, sicher aber nicht auf alle. Es gibt leider auch manchmal  hier berechtigte Angst.

0
GravityZero 29.08.2015, 17:43

Steht ein wenig weiter unten, ich kopiere es mal nicht extra hier hin.

0

Ein großer  Teil der WIR-Deutschen, haben Angst um die Asylanten, Asylbewerber, Flüchtlinge und um Eingebürgerte, 

um Deutsche die wegen ihrer Hilfsbereitschaft von dem braunen Pack und dem billigen Mob bedroht werden..

Zeiten aendern sich, und Leute haben Angst vor neuem. Sehen Gefahr statt Moeglichkeit. Ich denke das ist ueberall auf der Welt so.

Die Medien vermitteln nur diesen Eindruck, da ist eine kleine Minderheit die Probleme mit den Asylbewerbern hat und diese sind halt durch die Aggressionen andauernd im Fernsehen.

Fragezeichen84 29.08.2015, 17:21

Das glaubst du doch selbst nicht. Sieh dir mal die youtubevideos von Bürgerversammlungen zum Thema Asylantenheim an. Da sind eher die die kein Problem haben die Minderheit. Wie viele Mitglieder hat PEGIDA?

0
Bitterkraut 29.08.2015, 17:23
@Fragezeichen84

Pegida hat ein paar tausend "Mitläufer". Und Deutschland hat 80 Millionen Einwohner. Mach dir einfach mal die wahren Zahlen klar.

0
Simtastic 29.08.2015, 20:24

Ehrlich. Nur weil es ein paar viele sind macht das nicht alle oder die meisten aus. Ich persönlich kenne nicht mal jemanden mit dieser Einstellung.

0

ich bin Deutsche und habe damit kein Problem. Mir sind sie willkommen!

wir deutschen haben keine angst vor den asylanten. die besorgten braunen wutbürger schüren ängste und sind dabei so unglaublich strohdumm. ich bin von vielen menschen umgeben und die kommen aus aller herren länder, ich hatte noch nie ein problem mit sogenannten ausländern. dummköpfe gibts überall. wir sollten angst um die asylsuchenden haben, da sie einer riesigen wolke aus hass ausgesetzt sind.

Nun - "WIR Deutsche" ist ja immer so ein Begriff den Minderheiten hier in den Mund nehmen. Ich vermute diese Menschen sind sehr ängstlich und möchten sich selbst ein bisschen Mut  zusprechen.

Ich habe auch in der Nähe einer solchen Einrichtung gewohnt. Negative Erfahrungen gab es hier auch keine.

Fragezeichen84 30.08.2015, 18:07

Ich habe keinen Migrationshintergrund

0
Gregorianer 31.08.2015, 01:57
@Fragezeichen84

Mit Minderheiten meinte ich nicht Dich sondern beispielsweise die Leute von Pegida, die noch nie aus ihrem Kaff herausgekommen sind und Ausländer nur vom Ballermann kennen.

1

Ich bin 13 Jahre alt und wohne direkt neben ein hof mit kontainern und die Asylanten gucken mich immer so ekelhaft an :/ ich habe an gst vor dass sie mich hübsch finden und in den Busch zwengen wollen :O

musso 29.08.2015, 17:14

warum sollten sie das tun? Die haben gerade alles verloren. Heimat, Familie, Freunde. Glaubst du, die verschwenden auch nur einen Gedanken an ein deutsches Gör?

3
Bitterkraut 29.08.2015, 17:20

Sie gucken dich ekelhaft an? Meinst du nicht, daß eher du sie ekelhaft anguckst und ekelhaft findest?  wie sieht denn ein ekelhaftes Gucken aus?

3
laurastern7015 29.08.2015, 19:45

wenn sie dich ekelhaft anschauen, dann wohl weil sie sich vor deiner hässlichkeit ekeln. die chancen das deine phantasie im busch wahr wird ist somit gleich null. deine worte sind so unglaublich dumm.

1
Simtastic 29.08.2015, 20:26

Mit 13 sollte man eigentlich auch etwas intelligenter sein. Leider wachsen immer mehr Kinder mit Vorurteilen und ohne gescheite Bildung auf.

0
Cliche 30.08.2015, 19:48
@Simtastic

Du bist 13! Die meisten Asylanten ( ca. 20 Jahre ) sehen in dir ein kleines Kind! Mit 13 Jahren haben auch die meisten Mädchen noch nichts, was einen 20 Jährigen interessieren könnte, ausser vielleicht mal einen Fussball :D hast du vielleicht immer einen bei dir? :D

2

Was möchtest Du wissen?