warum haben wir als deutschland zu seperation jusgoslawiens so stark beigetragen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Jugoslawien zerfiel real schon in den 80ern, den kriegerische Konflikt in den frühen 90ern hätte es ohnehin gegeben und die Serben spielten die aggressive Karte, weil sie die schweren Waffen hatten.

Trotzdem befeuerte die schnelle töpelhafte Anerkennung Sloweniens  und Kroatiens durch die Kohl-Genscher-Regierung den Kriegskonflikt.Das bezweifelt kaum ein Historiker!  Frankreich und GB hatten getobt, ob des Alleinganges des frischen 2 plus 4 - souveränen Deutschlands. Ob die Bundesregierung damals aus naiven Überschwang gehandelt hatte (kaum zu glauben) oder von außen bewegt wurde, können erst zukünftige Historiker nach Aktenlagen beurteilen!        

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deutschland hat keineswegs "so stark beigetragen", dass Jugoslawien zerfiel, sondern war der erste Staat, der die Ausweglosigkeit des inneren Zerfalls der Republik, die 1918 ff. das Ergebnis der europäischen Nachkriegsordnung war, erkannte und entsprechende Folgerungen zog: die Anerkennung der Republiken Slowenien und Kroatien als souveräne Staaten.

Näheres kannst du in dieser Zeitschrift auf den Seiten 9 ff. nachlesen:

http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/31036/eu-balkan

Die Zeitschrift darfst du kostenlos und legal als PDF-Datei herunterladen.

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugoslawien war ein künstliches Gebilde, das nur vonr der starken Hand TITOS zusammengehalten wurde, auch zun Nachteil  "seiner" Kroaten"...

Nach seinem Tode erwachten wieder groß-serbische Fantasien. Man hatte ja im 14. Jahrhundert eine Schlacht heldenhaft  VERLOREN und fühlte sich mit der SU im Hintergriund "Himbeerenstark",,,

, Die tradidionelle Sympathie Deutschlands für Kroatien und Slowenien hat nichts mit "USA!-Gelaber zu tun,,, Miloscevic mußte gestoppt werden,,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JBEZorg
02.10.2016, 16:04

1.Milosevic musste unterstützt werden gegen euch Verbrecher.

2.
Nach seinem Tode erwachten wieder groß-serbische Fantasien. Man hatte ja im 14. Jahrhundert eine Schlacht heldenhaft  VERLOREN und fühlte sich mit der SU im Hintergriund "Himbeerenstark",,,

:) Steckt der Stacjel der Niederlage auf dem Balkan im 2.WK noch so tief bei den Deutschen?

3.

Die tradidionelle Sympathie Deutschlands für Kroatien und Slowenien

Hach wie nett das war unterm Hakenkreuz, nicht?

4.USA-Glaber? Soll ich NATO-Offiziere und Generäle zitieren?

0

1.Der grosse Plan kam von den USA und NATO und hiess die Ostblockstaaten so weit wie möglich splittern und schädigen.

2.Den Balkan verstehen Deutsche immer noch ein wenig als Einflussgebiet. Ist es auch per Neuaufteilung der Welt nach dem westlichen Plan. Deutschland darf Europa verwalten.

3.Deutsche wahre willfährige Gefolgsleute der USA in dieser Geschichte. Man hat Kroaten, Moslems und Albaner mit Waffen und Material beliefert und mit Geld unterstützt um a.Jugoslwien zu spalten; b.dem traditionellen russischen Verbündeten Serbien so viel wegzunehmen wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NickelPump
02.10.2016, 14:52

Ach mein alter russenhase

1

Den Balkan im ökonomischen als auch politischen Sinne in die Hand nehmen, unter Beteiligung Österreichs.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugoslawien gibt es nicht mehr. Du meinst eventuell Serbien ? Dann sollte deine Frage allerdings lauten " Was hat Serbien dazu beigetragen sich selbst zu Separieren " ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?