Warum haben vor allem türkische Kinder sehr häufig panische Angst vor Hunden,?

13 Antworten

Das ist für mich eine Frage der Erziehung. Wir wachsen teilweise mit Hunden auf oder werden bereits von unseren Eltern im Kindesalter auf süße Hunde auf der Strasse aufmerksam gemacht. Wir gucken Filme mit tierischen Filmhelden wie Scooby, Snoopy, Lassi, Hachiko usw. Wir verbinden also Hunde erstmal mit was guten, dazu kommen eigene Erfahrungen die dann mitentscheiden ob wir Angst haben oder nicht.

Ich weiss leider nicht wie das bei türkischen Kindern aussieht, ich vermute aber das Hunde da lange gar kein Thema sind und sie so weniger positiv auf Hunde zu gehen und dazu dann eigene Erfahrungen kommen.

Ich habe sehr überrascht festgestellt, dass mein türkischer Chef Angst vor Hunden jeder Größe hatte und ihn dann mal gefragt. Er sagte, dass er aus einem kleinen Dorf stammte und die Hunde dort meist Herdenschutzhunde waren und man besser einen sehr großen Bogen um die Hunde gemacht hätte, die einem nicht selbst gehörten. Die Heimtierhaltung eines Hundes in einer Wohnung konnte er sich gar nicht vorstellen. Obwohl er schon seit Jahren in Deutschland lebte und seine Kinder hier geboren waren, machten auch diese den großen Bogen um jeden Hund.

Ich denke, dass Türken Hunde als reine Haustiere von der Geschichte her nicht wirklich kennen, da sind Hunde Arbeitstiere und können sehr gefährlich werden, wenn man ihnen zu nahe kommt. Und diese Erfahrung und Angst nehmen sie eben mit und übertragen die Angst auf ihre Kinder. Kinder orientieren sich ja an den Eltern und übernehmen die Ängste.

Man sieht auch bei uns in Deutschland eher selten türkische Familien mit Hund bzw. türkische Spaziergänger mit Hund. Daher können diese Kinder sich auch weniger an Hunde gewöhnen.

Bin selber türkisch und liebe Hunde als Kind bin ich immer in der Türkei auf Straßen Hunde gerannt und habe mit ihnen gespielt... Ich glaube das ist einfach das was vorgelebt wurde zb Mama hat Angst vor Hunden oder distanziert sich oder zieht das Kind weg vor Angst wen einer kommt... es ist unterschiedlich hat nichts mit Nation zutun... meine Familie liebt Hunde von Anfang an und ich habe seit meiner Kindheit Tierliebe erfahren 😄

Und in der Türkei kann es durchaus gefährlich sein von Straßen Hunden angegriffen zu werden und die Eltern im Urlaub den Kindern distanz bei bringen.. die Hunde an sich sind nicht böse.. Aber viele Menschen die böse zu ihnen sind.. Und die Tiere selber Angst haben und bellen wen ein mensch sich nähert.m

0

Ja, ich kenne einige wenige türkische Familien, die einen Hund besitzen, aber im Alltag sehe ich dass große Angst vor Hunden normal ist.

0

ja liegt wahrscheinlich an den Urlauben in der Türkei

0

Weil sie damit nicht aufgewachsen sind. Dies ist auf ihre Kultur zurückzuführen, welche sich von unserer (westeuropäischen) erheblich unterscheidet.

Deshalb ist es nicht nur bei Südländern so, ich habe diese Angst auch schon bei vielen Dunkelhäutigen beobachten können.

Gruß

Was möchtest Du wissen?