Warum haben viele Fussball-Fans etwas gegen den FC Bayern?

26 Antworten

ich kann die bayern deshalb nicht leiden, weil die in der vergangenheit häufig spieler nur gekauft haben, um die anderen vereine zu schwächen. wer in seinem alten verein noch leistungsträger war, saß bei den bayern auf der bank, weil er eigentlich gar nicht benötigt wurde.

zitat aus der wiki über kalle del'haye:

"1980 wechselte Del'Haye für die damalige Rekordablöse von 1,3 Millionen DM von Mönchengladbach zum FC Bayern München. Dort saß er aber häufig auf der Ersatzbank, so dass er zum Synonym für Spieler wurde, die der FC Bayern von Konkurrenzvereinen kauft, um diese Vereine zu schwächen, ohne dass sie den eigenen Verein stärken würden."

wenn der spieler gut ist dann spielt er, wenn nicht dan hockt er! oder glaubt ihr bayern hat podolskifür 10 mio. gekauft damit er auf er bank spielt!!!!!???????

3

"Wen Sie flotte Sprüche hören wollen, müssen Sie nach München gehen. Wenn Sie flotten Fußball sehen wollen, dann sind Sie in Hoffenheim richtig", sagte Rangnick damals zu einem Journalisten. Und das stimmt auch. Allerdings lies die Arroganzein bisschen nach, auch da Bayern hinter BVB war...

Warum ? Weil für die Bayernpenner andere Regeln gelten (heulen rum wenn einer ihrer Spieler umworben wird von wegen verträge muus man einhalten und andersrum zb Deisler, Klose...).

Pure Arroganz (nur ein Beispiel : letzte Saison Philipp Lahm " international ist unsee Abwehr nicht gut, aber für die Bundesliga wids schon reichen" . Zum Glück wars nicht so.)

Spieler wie damals Otto Addo als Schwalbenkönige beschimpfen aber selber mit Scholl, Elber, Salihamidzic damals einige der grössten in den eigenen Reihen und Aktionen wie den geschundenen Elfer von Guerrero gegen Leverkusen damals schönreden was für ein Schlitzohr der Junge doch ist.

Diesen ganzen Mist von wegen "ohne Bayern wär der deutsche Fussball nix". Bayern ist Ausland, der ach so tolle Freistaat will doch immer so besonders sein also bitte schön. Man hasst doch keine mannschaft und wenn se im Europacup spielt findet man sie auf einmal gut, ich bin IMMER gegen das rot weisse Pack !

Lehmann geht Spieler an = der gehört gesperrt Kahn geht Spieler an = der will halt gewinnen, ist ein Kämpfer, solche Typen brauchen wir (mehr heuchlerische Doppelmoral geht nicht)

Wenn kein Titel gewonnen wird dann werden halt bockig die Millionen in die Hand genommen und den Konkurenten halt die besten Spieler weggekauft

Und dann noch das ewig langweilige, nervende und dumme Statement dass alle andern ja nur neidisch sind.

PS : Kein Wunder dass man so viele Fans hat wenn die ganzen kleinen Kiddies noch keine eigene Meinung haben nund sich nur ne Mannschaft suchen die viele Titel hat

Soll ich noch mehr Gründe posten oder reicht das erstmal ?

Der Verein Bayern macht sich doch schon durch die Fans unbeliebt... Arrogant, halten sich für was besseres und überhaupt. Ich kenn wirklich nur solche Fans. Der Verein hat, zugegeben, gute Spieler, aber der Charme fehlt einfach. Deshalb bin ich für Werder. (Auf schlechte Tage folgen immer gute und noch bessere...!!!)

Der fc bayern kauft sich die liga leer. Jeder verein der gerade kommt, wie zum beispiel aachen mit schlaudraff: der star wird weggekauft um die konkurrenz auszurotten. der endgültige beweis ist das der spieler dann meistens sogar nur selten spielen darf. Hier noch ein paar weitere beispiele: gomez-stuttgart; podolski-köln; neuer-Schalke 04; van buyten-hamburg... ich denke das genügt mal^^ Außerdem ist die liga wegen den bayern langweilig, selten sticht mal ein anderer verein als die geldaufgeblasenen, arroganten bayern heraus. die "fans" sind noch schlimmer: sie fragen dauernd: Und, wie viele titel habt ihr schon gewonnen?"
das ist der endgültige beweis das diese bayern anhänger erfolgsfans sind. ;-)

Was möchtest Du wissen?