Warum haben Tiere nicht dieselben Rechte wie wir?

12 Antworten

Wo willst Du die Grenze ziehen? Ja, ok, einem Hund, der im Umgang mit seinen Menschen gewohnt ist,  könnte man gerne "Menschenrechte" einräumen wollen. Was aber ist mit der Kreuzspinne, der Klapperschlange, dem Kuckuck, der Kellerassel, dem Moschusochsen, dem Hammerhai, der Miesmuschel???

Die Menschheit an sich schafft es ja nicht einmal, allen Menschen die gleichen "Menschenrechte" angedeihen zu lassen. Tiere hätten wohl nur eine Chance wenn sie eine Lobby vertreten würde. Und wer wollte schon Lobbyist sein für die Würfelqualle?

die einfache Antwort ist: Menschen machen Gesetzte für Menschen. 

lange Zeit betrachtete man ja auch Menschen anderer ethnischer Abstammung als andere Rasse und daher nicht als gleichwertige Menschen wie wir, die daher auch nicht die gleichen rechte hatten. vielleicht ändert es sich ja eines Tages und Tiere haben weitestgehend die gleichen Rechte wie Menschen da ja auch Tiere wie wir fühlen und leiden können.

Nur ein paar Denkanstöße, denn du willst deine Arbeit ja selbst schreiben, oder?

  • Gehen nicht Rechte und Pflichten immer Hand in Hand? 
  • Wer gibt dem Menschen die Rechte? 
  • Welche der Menschenrechte sind überhaupt auf Tiere anwendbar? 

Was möchtest Du wissen?