Warum haben Terroristen noch keinen Anschlag auf ein Atomkraftwerk versucht?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Gehen wir mal davon aus soetwas hat bereits stattgefunden ist jedoch gescheitert. Würdest du als Regierungs soetwas bekannt geben oder besser vor den Bürgern geheim halten?

Ich persönlich freue mich über das zweite weit aus mehr, da Terroristen nach einem verfehlten Anschlag noch mehr Motivation hätten es zu machen siehe: Frankreich Anschlag nach Anschlag, selbst als welche verhindert worden sind der ansporn für den nächsten war noch da. Siehe Grobritannien Anschläge in Londen egal ob welche verhindert worden sind.

Weiterhin kommt hinzu das Terroristen Organisationen nur selten hohes Fachpersonal besitzen unter anderem wie Piloten bei 9/11.

Vermutlich wird über das Personal ein allumfassender Backround Check gemacht und der Sicherheit halber dürfen bestimmte Landsleute nicht in AKW´s arbeiten.

Zudem besitzen AKW´s Notstromagregatte, alle Terrorattacke nach heutigem Maßstab würden einem AKW oder dem AKW Betrieb nichts ausmachen. Nicht umsonst gab es die letzten Jahre Stresstests (ja auch die Betonkuppel hält stand solange das AKW nicht Tihange heißt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Sicherheitsmaßnahmen bisher jeden Anschlagsversuch erfolgreich abgewehrt hat.

Es gab ein terroristischer Anschlag auf ein französisches AKW, welcher allerdings noch eine Baustelle ohne betriebsbereiten Reaktor war. Es wurde eine Rakete auf ihn abgefeuert und hat auch ein Treffer erzielt. Dabei wurde nur die teilweise (!) fertiggestellte Außenhülle beschädigt, bis zum potenziell kritischen Bereich kam die Rakete gar nicht. 

Es gibt auch ein guter Grund, warum bisher nicht passiert ist: Ein Anschlag darauf ist einfach viel zu kompliziert und zeitaufwändig. Mit einem entführten Flugzeug den AKW knacken? Geht nicht, wird entweder zuerst abgeschossen oder der AKW ist so gut gebunkert. Autobombe? Zu schwach. Infiltration? Viel zu aufwändig. Du kannst nicht einfach für einen Job bei einem AKW bewerben, das wird per Auswahlverfahren bestimmt mit bestimmten Voraussetzungen. Z. B. in einem französischen AKW dürfen nur Leute im kritischen Bereich arbeiten, die auch vollwertige Franzosen sind - also die in Frankreich geboren, aufgewachsen sind und gearbeitet haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der gewöhnliche Wald- und Wiesen-Terrorist kommt erst gar nicht in die Anlage rein. Und wenn doch, wüsste er nicht, wo er eine Bombe deponieren müsste. Nicht jeder Bombenbastler ist auch Atomphysiker.

Einen LKW in die Menschenmenge zu fahren oder mit einer Kalaschnikow in einer Disko rumzuballern erfordert - so entsetzlich das Ergebnis auch ist - doch wesentlich weniger geistige Kapazitäten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Realität ist halt kein Hollywood-Studio.

Und in der Realität ist es halt etwas komplizierter, zum einen die Sicherheitsvorkehrungen gegen Eindringlinge zu überwinden und dann eben tatsächlich einen effektiven Schaden herbeiführen zu können.

Das übersteigt bei weitem die organisatorischen, logistischen, intellektuellen und fachlichen Fähigkeiten, die der durchschnittliche Jungfrauenfan so mit sich bringt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zumindest in der Schweiz muss man sich einige Tage vor einem Besuch oder für Arbeiten in einem AKW anmelden und es wird eine Sicherheitsüberprüfung vorgenommen. Ich denke, Personen mit terroristischen Absichten würden auffliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoBayer
13.07.2017, 03:35

Wow, das klingt echt sicher, aber war auch nicht anders zu erwarten von der Schweiz so gehört es sich.

0

Die IS-Anschläge sind immer ganz gezielt gegen die westliche Kultur und ihre "Auswüchse" gerichtet. Es ist nicht die Absicht, größtmöglichen Schaden anzurichten und schon garnicht, das Land unbewohnbar zu machen. Europa wird quasi als "Beuteland" gesehen, in dem es gilt, die kulturelle Hegemonie zu erlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein AKW hat Sicherheitsvorkehrungen. Im Notfall kann man den Reaktor recht schnell abschalten, indem man die Steuerstäbe schnell hinein fährt. alle Komponenten des Kühlsystems sind mehrfach redundant ausgelegt, so dass eine Sabotage sehr umfangreich wäre und somit entdeckt werden würde.

Außerdem lässt sich ein AKW nicht einfach infiltrieren oder stürmen. Mitarbeiter werden ausgiebig überprüft und so ein AKW ist eine ziemliche Festung, in die man nicht so leicht rein kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NicoBayer
13.07.2017, 03:37

Ja genau ein AKW lässt sich schnell abschalten da die Reaktion in den Brennstäben auch einfach im nu aufhört. Sind ja sclißelich von mehreren Hundert Grad in Minuten schnelle auf stabile Temperatur gebracht, in Tschernobyl und Fukushima haben die Ingenuere genau das selbe gesagt ...

0

Weil diese stark militärisch überwacht und beschützt sind. Wenn es so einfach wäre hätten es mit Sicherheit schon welche versucht :p

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum Anschläge in Paris, wenn es auch französische Akws sein könnten?

Ganz einfach: Die Sicherheitsvorkehrungen in einem AKW sind deutlich strenger als in einem Club.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifle, dass die einfach da hineinspazieren könnten. Und selbst wenn sie reinkommen würden - was dann? "Die Kühlung stören" - wie? Und was soll's bringen? die Kühlung lässt sich danach wieder intakt setzen.

Mit einem LKW in eine Menschenmenge zu fahren ist doch bedeutend einfacher als in ein Hochsicherheitsgebiet einzubrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auch wenn die kühlung ausfällt explodiert da nichts.

um da was zu machen müssen sie erst mal in die nähe kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Die wollen wohl alle  Schaden beibringen nur nicht sich selbst. und ein Einzelkämpfer käme da wohl nicht ran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind zu gut geschützt selbst ein flugzeug kommt nicht rein wenn man dagegen fliegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woher weisst du, dass das nicht versucht wird und/oder es nicht ausreichende Sicherheitsmaßnahmen gibt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin,

Meine Meinung dazu ist dass die Is-Terroristen dies schon längst versucht haben, aber wir das Dumme Volk aufgrund abhängiger und Regierungstreuen Medien bisher davon noch nichts erfahren haben, bis es irgendeine Enthullungsplattform ans Licht bringt! Glaub mir, alle sogenannten "freien" Medien dürfen ja eh nur Schreiben was den großkotzigen Regierungen in den Kram passt; und das mit Sicherheit nicht! Ich sag es ja schon lange, dass wir wie zu Stasi Zeiten infiltriert werden, aber niemand will dies wahrhaben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nax11
11.07.2017, 12:48

...aufgrund abhängiger und Regierungstreuen Medien 

Du hast wirklich null Ahnung!

Wahrscheinlich hast du noch nie mit einem Redakteur gesprochen und kennen tust du ohnehin keinen!

Nur die bekanntesten Fälle: 

Watergate" - regierungstreu, hm?

"Spiegelaffäre" - auch regierungstreu?

"Vietnamberichterstattung" - total regierungstreu?

"Barschel-Affäre" - regierungstreu?

Vor allem, was haben die Medien denn von Regierungstreue? Den Pulitzerpreis bekommt man nicht für konforme Berichterstattung!

Du darfst allerdings davon ausgehen, daß die "normalen" Medien Meldungen so weit überprüfen wie es ihnen möglich ist. Was die Internet-Schmonzetten fast nie tun - irgendeine Meldung und man haut sie einfach raus! Und wenn sich morgen irgendwer als Wissenschaftler ausgibt und behauptet, die Erde sei eine Pyramide, dann kannst du darauf wetten, daß nichtmal das hinterfragt wird.

Es ist nichts dagegen einzuwenden sich im Internet zu informieren, aber das ist viel schwieriger als bei den etablierten Medien, denn dafür muß man sein Gehirn benutzen und selber die Logik von Informationen hinterfragen!

Aber natürlich, wenn du davon ausgehst, daß nur die Irren von den extremen Flügeln, ganz egal ob rechts oder links, die Wahrheit verbreiten, dann ist selbstverständlich alles andere total angepaßt, konform, regierungstreu!

Wenn man allerdings davon ausgeht, daß die Mehrheit der Menschen halbwegs normal ist, dann sind Ansichten wie deine pure Verschwörungs-theorien !!

3

Was möchtest Du wissen?