Warum haben soviele Leute was gegen das Kiffen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lange Zeit gehörte das Haschisch zu den illegalen Drogen.

In den Köpfen vieler Leute setzt sich illegal = kriminell = will ich nichts mit zutun haben fest. In den Köpfen der Eltern entsprechend "Hoffentlich gerät mein Kind nicht auf die schiefe Bahn und wird kriminell."

Und wer mit illegalen Drogen nichts am Hut hat, für den sind alle Drogen gleich schlimm.
Legale Drogen zählen als Genussmittel.

Letztenends ist deine Frage aber schwierig zu beantworten, weil jeder ja anders darüber denken kann. Ich hoffe, dass ich mit meiner Erklärung einen Großteil der Skeptiker erwischt habe.

Weil sich  extrem viele nicht informieren und/oder einfsch dumm sind.

LG

ob du intelligenter bist, nur weil du kiffst wage ich zu bezweifeln. Warum sind Personen die rauchen oder trinken dümmer als du?

Weil diese Person jemanden "Junkie" nennen obwohl sie öfters viel schlimmere Drogen konsumieren. Das ist für mich fehlende Aufklärung und somit Dummheit.

1
@Leisewolke

Guck dir beide Links bitte noch mal an, ich glaube, du hast irgendwas falsch verstanden.

Falls du denkst, dass ein Kiffer ein Junkie ist, muss ich dich leider enttäuschen: das macht keinen Sinn, da der kleinste Teil der Kiffer überhaupt abhängig ist.

Falls du was anderes meinst, sag mir gerne Bescheid.

0

Warum sind Rauchen und Alkohol legal, Kiffen jedoch verboten?

Ich selbst rauche nicht, kiffe nicht, Trinke nicht und habe auch nicht vor damit anzufangen. Aber warum ist Rauchen und Trinken legal? Durch das Rauchen zerstört man seine Lunge, durch Alkohol und Kiffen kann derjenige (für glaube ich einmal einen längeren Zeitraum) nicht Autofahren (habe ich zumindest gehört) . Das ist ja beim Rauchen nicht so. Raucher und Trinker stören ihre Umwelt (wie das mit Kiffern ist weiß ich nicht). Durch Alkohol zerstören die Trinker ihre Gehirnzellen. Den (glaube ich) meisten Kiffern wird alles gleichgültig. Gehörte dann nicht eigentlich entweder alles verboten oder erlaubt? Warum werden "gesellschaftliche Drogen" so verharmlost, obwohl sie doch oft genauso schlecht oder schlimmer sind?

Warte auf Antworten. Heimchen.

...zur Frage

Nikotinabhängigkeit durch kiffen?

Hallo liebe GF-Community, Da ich ab und an zum entspannen mal einen Joint rauche, wollte ich fragen ob ich dadurch auch Nikotin abhängig werden kann, da wir zu 1/3 Tabak rein mischen. Ich hätte echt keine lust Raucher zu werden und deshalb möchte ich das auch möglichst vermeiden. Bitte kommt mir nicht mit scheiß Junkie oder sonstigen dummen Behauptungen, ohne sich vorher darüber informiert zu haben. MfG Wecker.

...zur Frage

Gras und Tabak rauchen

Hey, wenn man einen Joint raucht, ist da ja auch meist Tabak mit dabei..Würde man dann nicht automatisch abhängig von Zigaretten werden? Ich kenne aber Leute die jedes Wochenende kiffen, aber nicht abhängig von Zigaretten sind, sprich rauchen.. Das finde ich irgendwie komisch, denn ich habe auch mal irgendwo gelesen, dass das THC die Wirkung des Nikotins noch verstärkt.. Ich mache mir sehr Sorgen um diese Personen..Und ist das sehr schädlich den Tabak aus dem Joint zu rauchen, wenn es nur am Wochenende ist? Kann mich bitte jemand aufklären? LG

...zur Frage

Übelkeit beim Kiffen?

Hallo, ich rauche jeden Tag 20-30 Filterzigaretten außerdem Rauche ich ab und zu Bong, bei beidem habe ich keine Probleme im Bezug auf Übelkeit oder Husten, wenn ich jedoch an einem Joint ziehe (Tabak und Gras gemischt) wird mir sofort schlecht und ich muss würgen, woran liegt das?

...zur Frage

Wie sehr wirkt sich kiffen auf den Muskelaufbau aus?

Ich habe ein paar Kollegen die regelmäßig (alle 2 Tage ungefähr) einen Joint rauchen und trotzdem recht krass und trainiert aussehen. Im Internet steht aber überall, dass kiffen den Muskelaufbau hemmt. Ist da was dran ? Oder hat Cannabis nur minimale Auswirkungen auf den Muskelaufbau ?

...zur Frage

1 mal Blunt im Monat rauchen während der Schwangerschaft?

Hallo zusammen, meine Freundin und ich haben da mal eine Frage an euch. Wir beide rauchen regelmäßig Cannabis (mindestens 2 Gramm pro Tag) nun ist sie seit 8 Wochen schwanger und hat seitdem auch nicht mit dem kiffen aufgehört, sie überlegt nun mit dem kiffen aufzuhören aber halt einmal im Monat am Wochenende zu kiffen. Die Frage ist nun ob es schädlich ist Einmal im Monat einen Blunt (Canabis-Zigarette ohne Tabak) alleine zu rauchen?

Ich freue mich über jede Information die hilfreich ist.

Und Bitte keine Hater-Kommentare!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?