Warum haben so viele Angst vor Mathe und finden das Fach so schwer?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

Das hat verschiedene Gründe. Als ein großes Problem sehe ich an, dass viele Eltern ihren Kindern schon die 'Angst' vor Mathe auf den Weg geben, in dem sie sagen, dass sie damals auch nicht gut in Mathe gewesen waren.

Sonst würde ich sagen, bei vielen liegt es damit zusammen, dass die Schulmathematik nur eine richtige Lösung kennt, viele junge Leute wollen ja auch selber erforschen, sozusagen, wollen eigene 'Lösungen' haben, anstatt eine vorgegebene. Ich würde sagen, dass die Schulmathematik nur wenig mit der richtigen zutun hat, und viele von den kleinen Knirpsen (hehe ^^) haben die richtige Mathematik nie kennen gelernt.

Ein weiteres Problem ist, dass es leider wenig Lehrer gibt, die den Kindern/Jugendlichen wirklich den Spaß an der Mathematik vermitteln. Viele Lehrer schaffen es auch nicht, auf einzelne Schüler und ihre Probleme einzugehen.

MfG Martynas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jeditb
06.02.2017, 21:38

Am Besten finde ich ja, wenn man dann eigene Rechenwege findet, die meistens viel kürzer als die vom Lehrer vorgeschlagenen sind.

1

Weil Mathe logisches Denken erfordert und damit sind weniger Leute gesegnet als man es sich vorstellen mag, allerdings sind sie oft kreativer als die die gut mit Mathe "können".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil es vielen einfach schwer fällt. nicht jeder kann ein system hinter all den formen, etc. erkennen. ich selber bin ein fall der "mathe-hasser". mag aber in gegensatz zu vielen das fach latein, und übersetze liebendgern originaltexte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es leider so viele schlechte Mathe-Lehrer gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil nicht jeder die Logik bzw. deren Fähigkeit wie wir Vulkanier angeboren hat. Menschen scheinen besonders schwere Fälle zu sein...

LLAP \\\\\\\\// Spock

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PWolff
06.02.2017, 21:40

Wenn man sich so ein menschliches Gehirn (falls man das so nennen darf) mal näher ansieht, fragt man sich, wieso die Menschheit nicht schon längst ausgestorben sind.

Offensichtlich ist Sol 3 doch weit paradiesischer als sein Ruf, und die drittintelligenteste Art des Planeten hat gerade das Gleichgewicht zwischen Aggression (=> Selbstauslöschung) und intellektueller Beschränkung erreicht.

0

weil sie da mit allem rechnen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
06.02.2017, 21:32

"rechnen" ist in der Grundschule dran. Später geht es hauptsächlich um logisches, analytisches und abstraktes "denken"

0

Was möchtest Du wissen?