Warum haben so viele lesbische junge Frauen ein extrem maskulines optisches Erscheinungsbild?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sowohl bei weiblichen als auch bei männlichen Homosexuellen gibt es Personen, welche teilweise Kleider und Verhaltensweisen etc., die kulturell eher beim jeweils anderen Geschlecht üblich sind, übernehmen. So gibt es homosexuelle Männer, die sehr weiblich oder sehr spezifisch wirken, es gibt aber auch homosexuelle Männer, deren Kleidung, Verhaltensweisen in keiner Weise von den heterosexuellen abweicht. Es gibt auch heterosexuelle Männer, welche weibliche Verhaltensweisen aufweisen.

Ebenso gibt es homosexuelle Frauen, welche überhaupt keine Differenzierung in Kleidung, Verhalten, Auftritt zu heterosexuellen Frauen aufweisen, andere zeigen sich hingegen ganz oder teilweise maskulin. Es gibt auch heterosexuelle Frauen, die sehr maskulin auftreten.

Demnach ist es nicht ganz so pauschal. Transsexualität oder einfach nur Interesse oder Neigung für dasjenige, was für das andere Geschlecht üblich ist, kann immer wieder auftreten, ohne dass man das in Schubladen packen darf.

Ich kenne manche Damen, die mit hartem Kampfsport irgendein über Jahrhunderte gepflegtes Muster verlassen, es gibt auch solche, welche starke Affinität zu "martialischen Bereichen", zu Militär, zu Waffen, haben, auch kenne ich Frauen, die Bodybuilding machen und dabei stark ihren Körper verändern und auch so klassische Muster austauschen.

Aggression ist hingegen weniger typisch, weil Frauen nicht die Mengen Testosteron produzieren. Aber auch das lässt sich nicht verallgemeinern, der Körper der Frau kann es auch ihr nicht immer leicht machen. Daneben kann Aggression kulturell, erziehungstechnisch oder aufgrund eigener Willensbildung bedingt sein. Das Lesben aggressiver sind als heterosexuelle Frauen, müsste empirisch-induktiv belegt sein. Dass ein Teil Lesben aber bisherige Geschlechterrollen verlässt, ist gut möglich. Aber hier sehe ich keine andere Entwicklung als bei homosexuellen Männern, auch bei diesen gibt es bisweilen Übernahmen aus Verhaltensmustern, die man verhältnismäßig häufiger bei Frauen sieht. Das sind aber immer nur Teilgruppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie sich damit wohlfühlen und sich auch nicht verbiegen müssen um Männern zu gefallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das ist bei Homosexualität so, dass sich diejenigen teilweise auch so wie das andere Geschlecht kleiden.

Ich habe auch durchaus schon mal schwule Männer mit Röckchen und Schminke gesehen. ;)

Das ist aber natürlich nicht immer so.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EinNachtfuchs
05.09.2016, 14:38

Ich Frage mich dann immer ob schwule Männer einfach nur mit dem Klischee spielen oder sich wirklich so fühlen. Ich glaube nämlich die meisten die sich so geben, "Schwul", spielen mit dem Klischee aus Aufmerksahmkeitsgründen.

0

Sehr gute Frage würde mich auch interessieren.

Allerdings muss ich auch sagen, dass du es vielen nicht ansiehst, kenne zwei Lesben und den sieht man es auf keinen Fall an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass dir die Anderen gar nicht auffallen.

Ich hatte als ich an einer Hochschule gearbeitet hab, 2 Kolleginnen in der Verwaltung, die lesbisch waren. Hättest du niemals geglaubt!

Ein Student hat sich bei einer Veranstaltung in eine der Beiden verguckt und hat mich gefragt, was er machen müsse, um an sie ran zu kommen.

Meine Antwort: "Eine Geschlechtsumwandlung!" hart er nicht ernst genommen, und er hat mir auch nicht geglaubt, dass sie lesbisch war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?