Warum haben so viele arme Menshen Haustiere obwohl sie es sich nicht leisten können?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Weil viele dieser Menschen auch wenig soziale Kontakte haben, eventuell ein niedriges Selbstbewusstsein usw. Das Tier ersetzt dann gewissermaßen Freunde und Familie bzw. ist für diese Menschen Freund und vielleicht auch etwas Familie. Jemand, der sich freut, wenn man nach hause kommt, für einen da ist, einem zu hört...

Ja wenn man so darüber nachdenkt, stimmt das...

Danke für deine Antwort :)

0
@LilliEmilia

Ich hab irgendwann mal einen Kurzbericht über die Tiertafel gesehen - also so etwas wie die richtige Tafel nur mit Tierfutter... viele den Menschen dort meinten, dass ihre Haustiere ihr ein und alles wäre, sie aufbauen würden und sie lieber selbst hungern würden, als dass das Tier nichts zu futtern bekommt...

0

Es gibt auch sehr viele Fälle, in denen sich diese Menschen die Tiere angeschafft haben, als sie sich diese eben noch leisten konnten. Dann kam Krankheit/Unfall/Kündigung/Schicksal... Und das Geld fehlt. Da kann man das Tier ja nicht einfach so weg geben.

Vielleicht wäre es für manche besser das Tier herzugeben, also finanziell mein ich. Aber es stimmt... Wer gibt gerne etwas her, das er liebt?

Danke dir für deine Antwort :)

0

Vielleicht wäre es für manche besser das Tier herzugeben, also finanziell mein ich. Aber es stimmt... Wer gibt gerne etwas her, das er liebt?

Danke dir für deine Antwort :)

0

weil sie sich mit ihnen ein wenig besser fühlen und so ein haustier ja auch irgentwo eine art "luxus" ist.nehme wir mal an du hättest einen hund,liebst ihn überalles,aber auf einmal seid ihr bettel arm.würdest du ihn dann weggeben?

Nein ich glaube nicht, dass ich das übers Herz bringen würde...

Dankeschön für die Antwort :)

0

Also meine Freundin ist der Meinung, sie wollen Mitleid aber das ist absoluter Quatsch --' Ich bin auch der Meinung, sie sind einsam und brauchen einen Partner, mit dem sie sich beschäftigen können. Lg

Ja ich denke auch, dass sie einsam sind und sonst niemanden haben...

Dankeschön! :)

0

Ja ich denke auch, dass sie einsam sind und sonst niemanden haben...

Dankeschön! :)

0

Hilft vielleicht bisschen dem tristen Alltag zu entkommen würde ich mal vermuten. Ich lebe zwar nicht am Existenzminimum, habe jedoch einen Hund und der macht mir echt nichts leichter.

Danke für die Antwort :)

0

weil viele leute keine freunde haben, einsam sind, mit der familie nicht klarkommen

und tiere sind halt immer für einen da.. und mittlerweile gibt es ja teilweise tierärzte die umsonst behandeln und futterspenden für wenig geld

Das ist ne gute Aktion :) aber solche Menschen gibt es leider viel zu selten auf dieser Welt...

0

Weil viele arme Menschen sehr einsam sind und so wenigstens einen Partner haben der sie durch das Tal des Lebens begleitet.

Stimmt. So haben sie wenigstens das Gefühl jemanden zu haben, der sie braucht...

Danke für deine Antwort :)

0

Ich denke mal, weil sie sonst keinen haben :o

Ja.. Leider...

Danke für deine Antwort :)

0

Weil sie einsam sind

Das ist echt traurig... Jetzt kann ich das gut verstehen.

Ich danke dir für die Antwort :)

0

Was möchtest Du wissen?