Warum haben sich die Mundwerkzeuge bei Insekten homolog entwickelt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da die Mundwerkzeuge sich im Laufe der Evolution aus Extremitäten entwickelt haben. In der Embryonalentwicklung des Tieres sehen sowohl Extremitäten als auch Mundwerkzeuge anfänglich in ihrer Anlage recht ähnlich aus, erst später kann man die Herausbildung von Mundwerkzeugen beobachten. Der "ursprüngliche Typ" ist beißend-kauend wie bei der Schabe, da er als erstes da war. Aus dieser quasi Grundform haben sich dann später spezielle Formen entwickelt und Spezialisierung erfahren, wie z.B. "saugend", um Nektar aufnehmen zu können (z.B. Honigbiene) oder "stechend-saugend", bei blutsaugenden Insekten (Mücke). Trotzdem sind alle drei hier angesprochenen Typen (beißend-kauend, saugend und saugend-stechend) "homolog", da das Kriterium der Lage erfüllt ist. Die Mundwerkzeuge sehen zwar verschiedenartig aus weil sie im Rahmen einer Spezialisierung inzwischen verschiedene Funktionen übernehmen, liegen aber im Gefügesystem in gleicher Lage. Gruß, Cliff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?