Warum haben sich die alt Nazis damals vermehrt in Argentinien versteckt?

5 Antworten

Weil Argentinien einen Femel für die Nazis hatten außerdem dachten sie bei der Aufnahme, das sie DE Facharbeiter bekommen würden, derweil waren es Schreibtischtäter.

Nur dein Dr. Mengele war nicht dabei, der war in Brasilien.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.buch-der-woche-josef-mengele-stirbt-im-swimmingpool.91177307-a5a0-4ee7-ba6a-831e721bf83c.html

Dafür holte allerdings der israelische Mossad, Eichmann aus einer Kneipe in Argentinien und verurteilten ihn zum Tode in Israel.

https://www.deutschlandfunkkultur.de/fluchthilfe-fuer-ns-verbrecher-die-rattenlinie-nach.976.de.html?dram:article_id=488129

Woher ich das weiß:Recherche

In Wikipedia steht das Dr Mengele nach der Flucht aus Europa in Buenos Aires gelebt hat. Buenos Aires ist in Argentinien.

0
@zetra

Das ist doch der Wikipedia Link zu Dr Mengele. Und dort steht das.

2
@zetra

Zuerst war Mengele in Argentinien, doch weil man ihm dort auf die Schliche zu kommen drohte, floh er über Paraguay nach Brasilien.

0
@tanztrainer1

Ein Link wäre hilfreich. Allerdings ändert sich daran nichts, das er in Brasilien gewesen ist und es entdeckt wurde.;

0
@zetra

Das steht in den Eintrag von Wikipedia. Das ist da leider auch leicht zu überlesen, weil es nur in einem Satz erwähnt wird.

Ihm ist man in Brasilien ja erst auf die Schlichte gekommen, als er schon tot war.

1
@tanztrainer1

Um seine Hochzeit mit Martha zu ermöglichen, benötigte Mengele eine Geburtsurkunde. Im Sommer 1956 beantragte Mengele deshalb bei der deutschen Botschaft in Buenos Aires Ausweispapiere auf seinen richtigen Namen und erhielt am 11. September 1956 umstandslos einen neuen deutschen Reisepass, denn in Deutschland lag kein Haftbefehl gegen ihn vor. Die Behörden hatten sich nicht die Mühe gemacht, Mengeles Namen mit der Liste der international gesuchten Kriegsverbrecher abzugleichen.

Es ist zum k----, gegen Mengele lag kein Haftbefehl in der BRD vor und er war dort zu Gast. Alles klar, es lohnt nicht darüber eigentlich so viel Aufwand zu betreiben.

1
@ManuelPalmer

Um seine Hochzeit mit Martha zu ermöglichen, benötigte Mengele eine Geburtsurkunde. Im Sommer 1956 beantragte Mengele deshalb bei der deutschen Botschaft in Buenos Aires Ausweispapiere auf seinen richtigen Namen und erhielt am 11. September 1956 umstandslos einen neuen deutschen Reisepass, denn in Deutschland lag kein Haftbefehl gegen ihn vor. Die Behörden hatten sich nicht die Mühe gemacht, Mengeles Namen mit der Liste der international gesuchten Kriegsverbrecher abzugleichen.

So hättest du es bringen müssen, dann brauchte nicht mühsam nach diesen Kerl gesucht werden, der ja da dann in Brasilien lebte und auch starb.

1
@zetra

Möchte nicht wissen, wieviel andere Nazis denen auf Grund solcher Schludrigkeiten durch die Lappen gingen. (Es kann durchaus sogar so gewesen sein, dass es Leute gab, die so etwas absichtlich übersehen hatten, entweder weil sie immer noch latent Anhänger dieser perfiden Ideologie waren, oder sich möglichen Zores ersparen wollten.)

Und wenn dann mal durch Zufall doch noch jetzt jemand auffäĺlt und es zu einem Prozess kommt, regt man sich auf und meint, dass man diese Leute auf Grund ihres hohen Anteils doch verschonen möge.

Mit so jemand hab ich echt kein Mitleid. Das hatten die nämlich während der NS-Zeit ja auch nicht, wenn man Berichte zu lesen bekommt, wie kaltblütig selbst kleine Kinder getötet wurden.

Als sich Mengele vom Acker machte, war ich ja auch noch nicht geboren.

0
@tanztrainer1

Wir kommen immer wieder auf die alte Riege von Adenauer zurück wo diese im Amt sich befindlichen Nazirichter gegenseitig deckten, denn wie ich weiß, wissen wollte, war Mengele einer der meistgesuchten Verbrecher durch die Alliierten, nur in der BRD nicht. Sind aber beleidigt, wenn man sie beim Namen nennt. Layout 1

1

Weil Argentinien dmals eines der reichsten Länder der Welt war, riesengroß und eben gut, um dort unbehelligt zu leben.

Zum einen kannte sie niemand und zum anderen ist es meines Wissens so dass Argentinien, Brasilien und Chile nicht ausliefern

Es gab nach Kriegsende keinen deutschen Staat. Und sie haben sich dorthin abgesetzt, weil sie wussten, dass sie dort willkommen waren und nicht ausgeliefert wurden.

Maßgeblich beteiligt an der Flucht der Kriegsverbrecher war übrigens der Vatikan in Person des österreichischen Bischofs Hudal, der massenhaft falsche Papiere ausgestellt hat.

Argentinien war damals ein prosperierendes Land, riesig und weit weg von Europa, das ja besetzt war. Unter falscher Identität ließ sich dort etwas aufbauen ohne aufzufallen.

Was möchtest Du wissen?