Warum haben Schwangere oft eine Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel und Gerüche?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

der körper ist viel sensibler, nicht nur in dieser beziehung. es ist u.u. auch möglich, daß einem eine solche abneigung gegen lebensmittel oder gerüche bis über die entbindung hinaus bleibt - als "erinnerung" an die schwangerschaft.

Es liegt an den Hormonen. In meiner ersten Schwangerschaft konnte ich kaum Parfüm ertragen, und Kaffee nur in Maßen. In der zweiten Schwangerschaft hatte ich Probleme beim Zähneputzen, immer wenn ich an den Backenzähnen zu weit hinten geputzt habe, hätte ich mich fast übergeben. Auch in dieser Schwangerschaft mochte ich kaum Kaffee. Das ist bis jetzt so geblieben, meine Tochter ist jetzt drei Monate alt. Vielleicht liegt es am Stillen, da wüten die Hormone ja noch.

Durch die Hormonumstellung verändern sich auch die Wahrnehmungen im Geruchs- und Geschmackssinn. Daher denke ich gibt es Dinge, die man in der Schwangerschaft absolut nicht mehr verträgt, obwohl man sie früher gemocht hat.

hallo

das liegt oftmals an der Homonellen Umstellung, der Körper empfindet Gerüche intensiver als vorher und weiß scheinbar ganz genau was gut für ihn ist und was nicht.das ist jedoch bei jeder Frau verschieden.

lg

Was möchtest Du wissen?