Warum haben reiche Einzelkinder oft psychische Probleme?

...komplette Frage anzeigen Cggf - (Kinder, reich)

7 Antworten

psychische erkrankungen haben mit reichtum oder armut nix zu tun. da liegen die ursachen woanders. man weiß heute, dass wohl mehrere dinge dafür verantwortlich sind. einmal ist es vererbbar , es ist wichtig zu wissen ob es psychische erkrankungen welcher art auch immer innerhalb einer familie gibt,dann ist ein ganz wichtiger faktor die art der beziehung zwischen eltern und kind, der gesamte erziehungsstil. gewalt, missbrauch und nicht zuletzt drogenkonsum. das kann vieles auslösen und ist oft der punkt in der jugend, wo etwas ausbricht.

was deine tante dir wohl eher sagen wollte ist: es ist egal ob man arm oder reich ist, gewollt, geliebt oder nicht, jeder mensch kann große probleme haben und man sollte froh sein ein zuhause zu haben und nicht in einer einrichtung leben zu müssen. allerdings liegt sie da nicht so ganz richtig...es gibt familien, da ist es wirklich besser, wenn die kinder in einem betreuten wohnen unterkommen, da sie zuhause einfach nur gefährdet sind und geschädigt werden fürs leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychische Problem entstehen nicht durch zu viel Geld, das hat andere Ursachen. Andererseits können durch starke Armut schon psychische Probleme entstehen. Nur ist es so, dass sich jemand, der arm ist, diese nicht leisten kann, weil er das Geld für seinen Lebensunterhalt verdienen muss. 

Allerdings kriegen heutzutage einige Kinder psychische Probleme, ich vermute, das liegt an der Erziehung. Gerade reiche Einzelkinder bekommen oft alles in den Allerwertesten geschoben und werden immer gelobt. Da sie nie wirklich etwas tun müssen, um etwas zu bekommen, fehlen ihnen die Erfolgserlebnisse und das kann zu Depressionen führen. Kommt allerdings auch bei mittelständischen Familien vor. Ist aber nur eine Möglichkeit, es gibt noch viele weitere Ursachen, die zu Depressionen führen können.

Und noch zu dem Rest der SMS: Wenn ein Kind zuhause z.B. misshandelt wird, ist ein Heim auf jeden Fall die bessere Lösung. Denn an den psychischen Problemen, die daraus folgen, wird der Betroffene noch ein Leben lang zu knabbern haben und je länger jemand in dieser Situation verweilt, umso schlimmer wird es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht wirklich, was das mit reich zu tun haben soll.

Das ist allerdings ein eher grundlegendes Problem.

Nach außen hin, gegenüber Bekannten usw versuchen wir immer positiv zu wirken.

All das, was nicht stimmt, behalten wir für uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob da ein Zusammenhang besteht, mag dahingestellt bleiben.

Fest steht, dass man sich die Kinder, reicher Eltern, vielleicht ein wenig genauer ansieht.

Der Fokus des Interesses liegt eher auf denen, die "im Licht stehen".

Die Dunkelziffer derer, auf die ohnehin keiner achtet, ist eben eine Dunkelziffer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie hat nur von einer Bekannten erzählt und keineswegs pauschal behauptet, dass reiche Enkelkinder oft psychische Probleme hätten.

Deine Tante hat bemerkenswert schlechte Deutschkenntnisse. Ist sie keine Muttersprachlerin?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von montybuddy
05.02.2017, 10:15

Wir sind slovaken

0

stimmt nicht.

wenn überhaupt eingebildet und arrogant, aber nicht mal das trifft pauschal zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst du auf keinen Fall pauschalisieren! Es gibt auch arme Einzelkinder die unter psychischen Problemen leiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?