warum haben Palästina und Israel krieg?

6 Antworten

Am 29.11.1947 wurde mit der Resolution 181 (II) von der UNO der Staat Israel geschaffen. Die arabischen Nachbarn griffen mit etwa 10-facher Übermacht sofort an und haben von der (damals noch gar nicht existenten) israelischen Armee fürchterlich eine auf die Mütze bekommen. Seitdem leben diese Länder in kriegerischer Koexistenz.

Die zweite Sache ist, dass die Palästinenser von den arabischen Staaten aufgefordert wurden, das Land zu verlassen, damit sie nicht in die Kampfhandlungeen verwickelt werden. Es wurde ihnen versprochen, dass sie nach einem Sieg der Muslime zurückkehren können. Auf den warten sie nun bis heute. Um sich die Zeit des Wartens zu verkürzen ermorden sie halt regelmäßig ein paar Juden.

Weil die Israelis auf dem Gebiet der Palistinenser und der dort ansässigen Bevölkerung ihren Staat errichtet haben und die anderen mehr oder weniger vertrieben wurden.

Aber im Endeffekt ist da keine Seite wirklich besser als die andere.

Kurz zusammengefasst:

1948 8nach dem 2.weltkrieg) wurde der Staat Israel gegründet, da man beschlossen hatte, dass es einen eigenen Staat für Juden geben soll (natürlich kann man dort auch als Angehöriger einer anderen Religion leben). Das frühere Land Israel befand sich einst auf dem Gebiet des heutigen Palästina und so wurde dort der Staat Israel gegründet wodurch Palästina ohne wirklich eine Wahl gehabt zu haben große Teile des Landes verlor. Seitdem gibt es ein hin und her und leider scheint ein Ende des Konflikts in Sicht, Hoffe ich konnte dir helfen :)

Was möchtest Du wissen?