Warum haben Nazis immer Glatzen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

originär wurden die glatzen von den streetpunks in england "eingeführt". die glatze hatte den vorteil, dass man bei (strassen-)schlägereien nicht mehr an den haaren gezogen werden konnte. später wurde die glatze sowie die kleidung von den skins übernommen.

Du meinst die Skinhead Bewegung und nicht die Neonazi Bewegung.

Der Scheitel würde sofort auffallen. Ursprünglich stammt deren Style aus der englischen Arbeiterbewegung und ist mit Links assoziiert. Jetzt sind Nazis aber Blöd und haben das nicht kapiert und stumpf kopiert. du musst dir die wie Schafe vorstellen. Sie bilden Herden, Trotten gemeinsam durch die gegend. Blöcken nach, was ihr Hammel blökt und werden regelmäßig geschoren.

weil Neonazis vor lauter Hass (auch auf sich selbst) die Haare ausfallen. Weil büschelige, fransige Haare mit lauter Lücken doof aussehen, veranstalten die rechtsextremen Gruppen Rasurtage, die immer auf meinen Waschtag (Mittwoch) fallen. Dann sitzen Sie jeweils hintereinander im Kreis und rasieren jeweils dem Vordermann die allerletzten Strähnen weg. Danach polieren sie sich gegenseitig die Plates mit Salatöl (extra virgine).

dann fallen sie eher auf.

gibt auch welche mit langen haaren (wenn mans weiss, fallen die auf)

Damit sie sich gegenseitig erkennen, was anderes können die sich nicht merken.

Haben sie nicht, im Gegenteil. (schwarzer Mobb) und auch dem normalen gutbürgelischen Vorstädter sieht man seine Gesinnung nicht an. Das ist ja das gefährliche. Du hast eher das Bild der neofaschistischen/ rechtsgesinnten Skinheads im Hinterkopf, deren Subkultur sich durch Glatze, Stiefel bemerkbar macht/e. Deren Gewalt und Fremdenhass ihrer Chancenlosigkeit und Statusängsten geprägt war/ ist.

Rum wie numm, es ist merklich dumm! Und drumm:

Was möchtest Du wissen?