Warum haben Menschen weiße Haut und blonde Haare bekommen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Helle Haut ist eine Anpassung an die klimatischen Bedingungen außerhalb Afrikas. Während es in der Nähe des Äquators und der Breitenkreise vor allem wichtig ist, sich vor der starken Sonneneinstrahlung zu schützen (die schädliche Anteile enthält, die Hautkrebs verursachen können), fällt weiter im Norden, wo die Sonneneinstrahlung schwächer und damit weniger schädlich ist, der Mangel an Vitamin D stärker ins Gewicht, dessen Erzeugung von Sonnenlicht abhängig ist. Darum wurde hier der Schutz vor Strahlung zugunsten einer ausreichenden Vitamin D-Produktion aufgegeben.

Helle Haarfarben werden durch dieselben Gen hervorgerufen, die auch für helle Haut verantwortlich sind. Deswegen können helle Haare (fast) nur bei helhäutigen Leuten vorkommen und damit nur fernab der Tropen. Blonde Haare wurden als besonders attraktiv empfunden (sexuelle Selektion) und verbreiteten sich dadurch relativ weit, vor allem in Europa. Teilweise geht das auf den relativ kleinen Genpool und damit die enge Verwandschaft der Menschen in Europa zurück. Dadurch können sich rezessiv vererbte Eigenschaften, wie blonde Haare, besonders gut verbreiten.

Vermutlich war dies zunächst eine zufällige Änderung, diese konnte sich aber nur dort "durchsetzen", wo die Sonnenstrahlung niedrig ist. Eine der Häufungen blonder Haare findet man rund um die Ostsee (also Skandinavien, Baltikum, nördliches Russland usw.). Dort war/ist es sogar von Vorteil, helle Haut zu haben (Vitamin D Bildung).

Übrigens gibt es auch blonde und blauäugige Menschen im nördlichen Pakistan. Wenig bekannt ist auch, dass es blonde Aborigines gibt, diese haben aber dennoch eine dunkle Hautfarbe (westliches Australien). Dies sind lokale Effekte, die mit recht hoher Wahrscheinlichkeit nichts mit europäischer Einwanderung zu tun haben.

Insgesamt (auf die Weltbevölkerung gesehen) ist die blonde Haarfarbe selten. Ich vermute auch, dass dunkle Haarfarben zu Beginn der "Menschwerdung" dominiert haben.

Aufgrund der bei uns in Europa geringeren Sonneneinstrahlung. Die weiße Haut kann besser das Vitamin D aus dem Sonnenlicht absorbieren. Mit der Zeit hat sich dann evolutionsbedingt die dunkle Haut der Menschen verändert, die Menschen haben sich an ihre Umgebung angepasst.

Was möchtest Du wissen?