Warum haben manche Wörte ein ' und mancche nicht...

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was Du da als Beispiel angibst, ist vollkommen richtig.

Im einen Fall handelt es sich um einen Eigennamen im Genitiv (Fabians Essen = Das Essen von Fabian). Da darf, anders als in der englischen Sprache, kein Apostroph gesetzt werden. Lediglich bei Firmenschildern kann man Ausnahmen machen, das sind aber Spezialfälle (Kalle's Bar). Aber schöner und absolut korrekt wäre es, wenn Kalle seine Bar auch auf dem Schild "Kalles Bar" nennen würde.

Im anderen Fall ist es eine Zusammensetzung zweier Wörter: (So schön ist's... = So schön ist es...). Ein anderes Beispiel wäre "Hast Du mal'n Euro?" :-) Ausgeschrieben "Hast Du mal einen Euro?". Du siehst: Zusammenfassung zweier Wörter.

Eine sehr schöne Übersicht, wo nach neuer Rechtschreibung das Apostroph Pflicht, erlaubt oder verboten ist, findest Du hier: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,283781,00.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LionFab1
17.03.2012, 08:23

Vielen Dank, da bin ich mir oft unsicher, bei der Apostroph Setzung...

0
Kommentar von PatrickLassan
17.03.2012, 11:28

Lediglich bei Firmenschildern kann man Ausnahmen machen, das sind aber Spezialfälle (Kalle's Bar).

Eigentlich auch nicht. Die Regel, dass vor dem Genitiv-S kein Apostroph steht, gilt immer. Allerdings wird das immer häufiger falsch gemacht.

0

Im Deutschen wird das Apostroph als Auslassungszeichen gesetzt. Also Fabians Essen, aber schön ist's nur daheim.

Leider schwappt die Unsitte, das Apostroph auch beim Genitiv zu setzen, also Peter's Bistro, aus dem Englischen zu uns herüber. Dort hat das Apostroph aber in der deutschen Sprache nichts zu suchen.

Es empfiehlt sich die Lektüre des kleinen Büchleins Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod, dort werden viele sprachliche Sitten und vor allem Unsitten beleuchtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So schön ist`s nur daheim. => Hier ist das "Häkchen" eine Art Auslassungszeichen, denn in der langen Form könnte der Satz auch so heißen:

So schön ist es nur daheim. Das e wird ausgelassen, dafür setzt man das Häkchen als eine Art Platzhalter.

Bei "Fabians Essen" ist das anders: Wenn etwas sozusagen besitzanzeigend ist (Wessen Essen ist es? Fabians!), setzen wir in der deutschen Sprache kein Häkchen vor das s, denn es wird hier ja kein Buchstabe ausgelassen! Ein s wird hier einfach an den betreffenden Namen drangehängt u7nd zeigt so an, wer hier der Besitzer ist.

Wenn das s besitzanzeigend ist, gibt es an dieser Stelle nur in der englischen Sprache ein Häkchen - viele Deutsche (insbesondere Teenager!) verwechseln hier die englische mit der eigenen Muttersprache, und dann kommen diese grausigen Kombinationen zustande:

"Meine Mutters Freund ärgert mich immer" (Richtig: Der Freund meiner Mutter...) - oder "Christians Oma kommt zu Besuch".

Das heißt nicht, dass hier die jungen Leute also durch das ganze Englisch in Internet und anderen Medien praktisch "zweisprachig" aufwachsen, denn: Diese Jugendlichen beherrschen weder ihre eigene Muttersprache noch irgend eine Fremdsprache gut. Den Haken vor dem s gibt es nur in der englischen Sprache, im Deutschen nicht.

Diese chaotisch gesetzten Häkchen an allen unmöglichen Ecken nerven manchmal schon ziemlich und es sieht irgendwie sehr albern aus. :o/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rosehip
17.03.2012, 08:38

Meine fett markierten, falschen Beispiele sind irgendwie gar nicht rübergekommen, es sollte so heißen:

"Meine Mutter`s Freund ärgert mich immer (Richtig: Der Freund meiner Mutter...)

oder Christian`s Oma kommt zu Besuch. (Richtig: Christians Oma..)

0

Hallo,

  • der Apostroph steht i.d.R. als Auslassungszeichen.

In So schön ist's nur daheim. ersetzt er das e in es.

  • Anders als z.B. im Englischen wird das Genitiv-s im Deutschen nicht durch Apostroph abgetrennt, deshalb Das ist Fabians Essen..

Endet der Namen, die auf s, ss, ß, tz, z, x wir für den Genitiv nur ein Apostroph gesetzt: Das ist Jens' Essen..

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Apostroph

Der Apostroph zeigt an, dass in einem Wort ein oder mehrere Buchstaben ausgelassen worden sind (vgl. aber Regel 16). In vielen Fällen können die Schreibenden selbst entscheiden, ob sie einen Apostroph setzen wollen oder nicht (vgl. Regel 14).

Zu weiteren Informationen: Groß- und Kleinschreibung (Regel 96)

Bei Auslassungen

Regel 13:

Man setzt einen Apostroph bei Wörtern mit Auslassungen, wenn die verkürzten Wortformen sonst schwer lesbar oder missverständlich wären <§ 96 (2)>.

Schlaf nun selig und süß, schau im Traum 's Paradies. Dass aber der Wein von Ewigkeit sei, daran zweifl' ich nicht ... Ein einz'ger Augenblick kann alles umgestalten. 's ist schon spät. Das Wasser rauscht', das Wasser schwoll ... Solche Formen treten oft in dichterischen Texten auf. Als gut lesbar und unmissverständlich gelten dagegen im Allgemeinen die folgenden Fälle:

  1. Ein unbetontes -e- im Wortinnern entfällt und die kürzere Form ist allgemein gebräuchlich.

ich wechsle (wechsele) trockner (trockener) Boden 2. Es entfällt ein Schluss-e bei bestimmten Verbformen.

Das hör ich gern. Ich lass das nicht zu. Leg den Mantel ab. 3. Es liegt eine verkürzte, aber häufig gebrauchte Nebenform eines Substantivs oder Adjektivs vor.

Bursch (neben: Bursche) öd (neben: öde) trüb (neben: trübe) heut (neben: heute) 4. Es liegt eine Fügung vor, in der ein Adjektiv oder Pronomen ungebeugt verwendet wird.

um gut Wetter bitten ruhig Blut bewahren Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern ...

Regel 14:

Man kann einen Apostroph setzen, wenn Wörter der gesprochenen Sprache mit Auslassungen schriftlich wiedergegeben werden und sonst schwer verständlich sind <§ 97>.

So 'n Blödsinn! Nimm 'ne andere Farbe. Gehen S' 'nauf! Er hat g'nug. Sie saß auf'm Tisch. Wir gehen in 'n Zirkus. Wie du's haben willst. Da fährt sich's schlecht. 1. Bei den allgemein üblichen Verschmelzungen von Präposition (Verhältniswort) und Artikel setzt man in der Regel keinen Apostroph.

ans, aufs, durchs, fürs, hinters, ins, übers, unters, vors am, beim, hinterm, überm, unterm, vorm hintern, übern, untern, vorn; zur 2. Auch die mit r- beginnenden Kürzungen von Wörtern wie heran, herauf, herein, herüber usw. werden meist ohne Apostroph verwendet.

Runter vom Balkon! Bitte reich mir mal das Buch rüber. Sie ließ ihn rauswerfen. Was für ein Reinfall! 3. Ebenso steht bei bestimmten Wörtern und Namen mundartlicher Herkunft im Allgemeinen kein Apostroph.

Brettl Dirndl Hansl Rosl 4. Bei umgangssprachlichen Verbindungen eines Verbs oder einer Konjunktion mit dem Pronomen „es" ist der Apostroph entbehrlich; er wird jedoch häufig verwendet.

Wie gehts (auch: geht's) dir? Nimms (auch: Nimm's) nicht so schwer. Wenns (auch: Wenn's) weiter nichts ist ...

Regel 15:

Man setzt einen Apostroph bei Wörtern mit Auslassungen im Wortinneren <§ 96 (3)>.

D'dorf (für: Düsseldorf) Ku'damm (für: Kurfürstendamm) Lu'hafen (für: Ludwigshafen) M'gladbach (für: Mönchengladbach)

Bei Namen

Regel 16:

  1. Der Apostroph steht zur Kennzeichnung des Genitivs (Wesfalls) von Namen, die auf s, ss, ß, tz, z, x, ce enden und keinen Artikel o. Ä. bei sich haben. Das gilt auch, wenn diese Endungen im Nominativ nicht ausgesprochen werden <§ 96 (1)>.

Hans Sachs' Gedichte, Le Mans' Umgebung, Grass' Blechtrommel, Voß' Übersetzung, Ringelnatz' Gedichte, Càdiz' Hafen, Marx' Philosophie, das Leben Johannes' des Täufers, Maurice' Freundin, Amiens' Kathedrale (aber: die Gedichte des Hans Sachs, das Leben des Johannes)

  1. Nicht als Auslassungszeichen, sondern in Verdeutlichung der Grundform eines Personennamens wird der Apostroph gelegentlich in folgenden Fällen gebraucht:

a) Vor der Adjektivendung -sch.

die Grimm'schen Märchen (neben: die grimmschen Märchen) der Ohm'sche Widerstand (neben: der ohmsche Widerstand) b) Vor dem Genitiv-s <§ 97E>.

Andrea's Blumenecke (zur Unterscheidung vom männlichen Vornamen Andreas) Willi's Würstchenbude Normalerweise wird vor einem Genitiv-s kein Apostroph gesetzt. Das gilt auch für Genitiv-s und Plural-s bei Initialwörtern und Abkürzungen.

Brechts Dramen Hamburgs Reedereien des Lkws, die GmbHs, B.s Dramen, des Bds.

MFG: Kai

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LionFab1
17.03.2012, 08:17

Ok...hat lang gedauert, das zu lesen, jetz weiß ihc ein wenig mehr ;D Vielen dank für deine lange, lange Antwort ;D

0

Naja das erste ist richtig und das zweite auch, weil bei Umgangssprache (weil "ist's" ja eigentlich "ist es" heißt) macht man immer ein ' !!!! Bsp.: Heut' geh'n wir nach Haus'

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wessen Essen? Fabians. Hier drückt das "s" ohne Apostroph den Genitiv aus.

"Ist's" ist eine Zusammenziihung von "ist es" und hat mit dem Genitiv nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zweiteres 's kann man auch durch das Wort es ersetzen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kitty831988
17.03.2012, 08:11

danke... erspart mir n haufen tipperei =)

0
Kommentar von LionFab1
17.03.2012, 08:11

Achsooo... ok vielen Dank....hätte ich eigentlich selbst drauf kommen können :D

0

Was möchtest Du wissen?