Warum haben manche Unterleibschmerzen während der Regel aber manche nicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Jeder Mensch hat eine andere Reizschwelle, das heißt, dass jeder Mensch Schmerzen unterschiedlich empfindet. Ein "gleich starker Schmerz" kommt bei jedem eben unterschiedlich an, der eine stört sich mehr dran, der andere weniger.

Auch kommt es ein bisschen drauf an, wie man eine Situation empfindet. Die eine Frau regt sich eher auf, dass sie ihre Tage hat, weil sie sich dadurch eingeschränkt fühlt, die andere sieht das eher locker und als was ganz Natürliches und wird dann auch automatisch weniger unter dieser Situation leiden.

Das Alter hat damit auch was zu tun. Als junges Mädchen ging es mir während der Periode auch oft schlecht, ich hatte Krämpfe und musste im Bett liegen. Das wurde später aber dann besser, wahrscheinlich auch, weil ich die Periode besser in meinen Alltag integriert bekam.

Heute, mit Anfang 40, habe ich vor oder am ersten Tag der Periode manchmal ein bisschen Kopfweh, das ist alles, Bauch- oder Rückenkrämpfe überhaupt nicht mehr.

jeder reagiert halt anders. der mensch ist halt unterschiedlich.

Da ist jedes Mädchen anders und anders schmerzempfindlich

Was möchtest Du wissen?