Warum haben manche Paare Angst vor einer Zwillingsschwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich persönlich hatte davor auch etwas Angst- da es in der Familie meiner Frau zahlreiche Mehrlingsgeburten gab und die Genetik hinsichtlich der Wahrscheinlichkeit ja ein Rolle spielt.  Finanzielle Ängste hatte ich da weniger- eher, dass die ersten 1 bis 2 Jahre und vorrangig noch die ersten Monate extremen Stress bedeuten. Kleinstkinder brauchen nunmal extreme Aufmerksamkeit- da bleibt für einen selber keine Zeit und kein Schlaf mehr wenn man Pech hat. Ab einem gewissen Alter besteht dann sicherlich der Vorteil, dass die Zwillinge sich gegenseitig beschäftigen können- vorher ist es aber einfach mehr Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst das nur aus Sicht eines Zwillings, was es für die Eltern bedeutet kennst Du nicht.

Wir haben in der Familie zwei Zwillingspäärchen ... einmal 10 Jahre und einmal 16 Monate und alle vier Elternteile bestätigen das es gerade am Anfang echt streßig ist.

Ich selber hab ein Kind (20 Monate) und empfinde mein Tag als streßig ... Vollzeitarbeitsplatz, Kind steht mit mir auf und ab da bruacht es nunmal Hilfe .... Ruhe kehrt tatsächlich erst ein wenn es im Bett ist ... in der Zeit dazwischen will Kind immer was von einem oder man ist arbeiten. Zum Glück können wir durchschlafen.

Jetzt stellt Dir das mal zwei vor .... Aufstehen bis schlafengehen zehren immer zwei kleine süße Racker an Dir ... und wollen natürlich niemals dasselbe. Du darfst Dich also statt zweiteilen dreiteilen:

Im Krankheitsfall schlafen solche Kleinen eher schlecht und sind sehr anhänglich Tag und Nacht ... bei Zwillingen kommt die Krankheit meist zum selben Zeitpunkt ... also Tag udn Nacht hast Du meistens zwei Kinder die gehätschelt werden wollen und nachts wechseln sie sich mit "ich will getröstet werden " ab ... kein Schlaf für Mama und Papa über Tage .... wenn Du das erlebt hast dann kannst Du verstehen warum viele Angst vor Mehrlingsgeburten haben.

Vom Risiko in der Schwangerschaft wollen wir noch nicht mal sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja viele Menschen haben irrationale Ängste, ich denke mal die wissen nicht was für ein besonderes Geschenk Zwillinge sind oder können sich darunter nichts vorstellen

Früher war die Geburt ja wirklich noch gefährlich für die Mütter aber im Zeitalter von moderner Medizin spielt das kaum noch eine Rolle das was der Mutter noch passieren kann auch mit einem Kind passieren der Rest betrifft eher die Kinder selbst möglichweise haben sie ja Horrorgeschichten in irgendwelchen Boulevardzeitungen gelesen und deswegen Angst

Manche äußern tatsächlich materielle Ängste das halte ich genauso Unsinn, wenn man später nochmal ein zweites Kind bekommt dann kostet das genauso viel und die Angst das es zu anstrengend werden könnte ist auch aus der Luft gegriffen, Zwillinge und vor allem eineiige können sich miteinander beschäftigen und entlasten die Eltern daher eher auf der anderen Seite kann man aber auch ein anstrengendes Einzelkind haben muss ja nur ADHS oder sowas haben

Ich denke also mal die Eltern die davor Angst haben wissen es einfach nicht besser, da hilft nur Aufklärung

Deinen Wunsch kann ich gut nachvollziehen, so geht es mir auch, ich bin ebenfalls ein eineiiger Zwilling und übrigens geht das sogar, es gibt eine Methode die nennt sich Embryonensplitting ich habe auch mal gelesen in den USA bieten Fruchtbarkeitskliniken sowas an ich hatte auch mal Fragen dazu gestellt und bin dann gefühlt von einer moralischen Dampfwalze überrollt worden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man rechnet im Normalfall eben mit einem Kind. Dafür plant man die Kosten und den Aufwand ein, wenn man sich ein Kind wünscht. Wenn dann plötzlich zwei da sind ist das schon ein Grund erstmal Angst zu haben. Vor allem, wenn man noch keins hat und gar nicht richtig weiß was da auf einen zukommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage müssen sich im Prinzip nur Eltern stellen, bei denen eine künstliche Befruchtung im Raum steht. Ansonsten ist es nicht planbarer Zufall, aber wohl kaum ein Grund Angst zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwinPhenomenal
07.03.2017, 13:35

Sehe ich durchaus auch so. Nur habe ich genau von letzteren derartige Ängste vernommen.

0

Also ich war auch jedesmal froh daß es nur eins war...fand ich teilweise schon anstrengend genug...Aber wären es zwei gewesen hätte ich mich auch gefreut...Und bekanntlich wächst man ja mit seinen Aufgaben. Ich denke es ist die Unsicherheit ob man das auch alles schafft, beiden Kindern gerecht werden kann...Aber das haben doch auch viele Eltern ,von nur einem Kind, vor der Geburt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bedenke, dass ene Zwillingsschwangerschaft immer auch eine Risikoschwangerschaft ist - für Mutter und für Kinder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin gerade mit Zwillingen schwanger.

Und mir ist diese "Angst" noch nie begegnet....habe ich wirklich noch nie gehört.

Mein Mann und ich haben uns doppelt gefreut und auch Familie, Freunde usw. haben nie etwas negatives gesagt:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwinPhenomenal
07.03.2017, 13:36

Glückwunsch! :) Es wird eine Bereicherung sein. Sind sie denn eineiig?

0
Kommentar von BigDreams007
07.03.2017, 13:42

Nein ein Pärchen:)

1

Das ist dasselbe, als wenn du fragen würdest: warum können sich Einzelkinder nicht vorstellen, Geschwister zu haben. Das kannst du nicht verallgemeinern.

Eltern, die Zwillinge erwarten, müssen mit doppelten Kosten, doppeltem Raumbedarf, doppelter Ausstattung etc. rechnen. Das kann schon mal panisch machen. Aber es schockt nicht alle werdenden Eltern. Viele freuen sich auch sehr darauf. Und jeder hat seine eigenen Gründe, warum er Angst davor hat....nicht jede Familie ist überhaupt bereits dazu, EIN Kind zu bekommen. Geschweige denn zwei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwinPhenomenal
07.03.2017, 13:33

Da hast du wohl kräfitg was überlesen. Ich habe nicht verallgemeinert. Daher auch das Wörtchen "manche" vor Paare.

0

Bei meisten ist dies aber diese Angst , 1 Kind ist teuer sprich 2 Kinder doppelt so teuer . Doppelter Platz , doppelte Aufmerksamkeit, doppelte Arbeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du doch bitte jedem selbst überlassen.
Ich persönlich könnte mir nichts schlimmeres vorstellen, als gleich zwei schreiende Kinder auf einmal.
Ich hoffe z.B. sehr, niemals Zwillinge zu bekommen.
Deswegen, das ist doch jedem selbst überlassen, was er mal möchte und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwinPhenomenal
07.03.2017, 13:36

Ich überlasse das doch jedem. Auf meine Frage gehst du allerdings nicht ein. Vielleicht scheinst du sie aber auch nicht gänzlich zu erfassen.

0

Meiner Einschätzung nach (...)

Es ist aber nun mal nur deine Einschätzung. Solange du aber die Argumente derer, die keine Zwillinge haben wollen, nicht ernst nimmst, wird sich deine Frage auch nicht beantworten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung und es ist völlig legitim, eine andere Meinung als du zu haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TwinPhenomenal
07.03.2017, 13:37

Das was nicht die Frage

1

Was möchtest Du wissen?