Warum haben manche Männer eine Mutter komplex und manche Frauen einen Vater komplex?

3 Antworten

Ich vermute immer, das es daran liegt, dass es eben die 1. Bezugsperson vom anderen Geschlecht ist und daher als Referenz bei der PartnerWahl dient.

Ist die Beziehung gut, wird mit dem jeweiligen ElternTeil verglichen. Ist sie übertrieben, reicht keine Person an das Elternteil heran. Ist sie schlecht, wendet man man sich ab. Fehlt der Elternteil, oder hat große Defizite, sucht man das Gegenteil.

Besonders seltsam ist eine unterdrückendes Beziehung, bei der als Partner doch wieder unbewusst der gleich Typus bevorzugt wird.

Das liegt am schlechten Verhältnis zum Elternteil in der Kindheit. Ich zum Beispiel bin mir sehr sicher dass ich einen Vaterkomplex habe und sah in den Männer auf die ich stand, bis auf den letzten Mann, einige Parallelen zu meinem Vater. Manche schreckt es dann eher ab, sowie in meinem Falle oder man findet die Person erst recht anziehend. So kommt auch oft dieses "der Mann soll die Frau schlecht behandeln, damit sie ihn nicht in die Friendzone steckt" her.

Eher wegen unerfüllter Sehnsucht nach liebenden Eltern.

Ok ich dachte es eher anders weil es, da ja oft heisst das der Mann eine Frau will die seiner Mutter ähnelt und umgekehrt z.b.

0
@Loka95

Achso dann habe ich das mit Mutter komplexe und Vater komplexe völlig falsch verstanden. Darum will ich eher eine Frau die nicht meiner Mutter ähnlich ist weil ich bedienungslos geliebt wurde, jetzt vertehe ich das endlich.

0

Was möchtest Du wissen?