Warum haben manche Arztpraxen einen Summer, der die Türe automatisch nach dem Läuten öffnet und lassen die Türe nicht einfach gleich geöffnet?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Tür immer auf wäre, könnte man sich sehr unbemerkt reinschleichen.

Wenn aber vorher immer die Klingel geht, weiß das Personal: Ah, da kommt jetzt einer.

Neben dem Grund, den Du schon genannt hast Chuma, nämlich die Sicherheit, hat das Ganze noch den Grund, dass es zeitsparend ist, weil Keiner auf den Schalter drücken muss. Außerdem soll es schnell gehen und Patienten sollen nicht lange warten, bis die Tür aufgeht.

Diesen Mechanismus kann man auch umschalten, so dass die Tür nur noch manuell geöffnet werden kann z. B. in der Mittagspause oder abends nach der Sprechstunde.

  1. Weil das Personal aber mitbekommt, dass jemand kommt, ohne immer zum Summer rennen zu müssen
  2. Wohnen in dem Haus ja vielleicht andere Menschen, die es nicht so toll finden, wenn die Haustür permanent offen ist

Was möchtest Du wissen?