Warum haben manche Ärzte so eine unleserliche Schrift?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe das viele Ärzte gefragt, am beliebtesten waren "wenn mans nicht lesen kann kann man nicht drauf festgenagelt werden" "man schreibt im Studium so viel dass die Schrift unleserlich wird" und "die sah schon immer so aus."

Es sind nicht nur die Ärzte, sondern fast alle Menschen, die auf der einen Seite nicht die große Übung im Schreiben haben, auf der anderen Seite eine Menge zu schreiben haben. Versuch doch mal, die Autogramme von Prominenten zu entziffern! Und noch eines: Die Handschrift ist heute zur Bedeutungslosigkeit verkommen. In den 70ern wurde noch etwa 50 mal so viel mit der Hand geschrieben wie heute. Heute wird nur noch in der Schule ziemlich viel mit der Hand geschrieben (und auch das geht im Computer-Zeitalter mehr und mehr zurück), während im Alltag noch hier und da eine Unterschrift gegeben werden muss.

Weil die meisten Erwachsenen eine unleserliche Schrift haben und es eh niemand außer den Apothekern oder anderen Ärzten lesen muss immerhin sagt der dir ja alle Diagnosen

Ist es kommisch nach der Ausbildung, weiter zur Schule zu gehn?

Ich weiß, diese Frage klingt blöd, aber ich wollte wissen ob dass, nicht irgendwie kommisch ist wenn man nach der Ausbildung zur Schule kommt und es da auch einen Gewissen Altersunterschied gibt... :/ oder ich hab einfach angst...

...zur Frage

Wie läuft eine Nasenkorrektur ab?

Hallo ich bin letztes Jahr auch im mai hingefallen und habe mir die Nase gebrochen. Wir waren danach in der Notaufnahme. es war nicht so schlimm und die Ärzte haben mir geraten zum hno Arzt zu gehen um die Nase zu richten. Ich war so blöd und bin nie zum hno Arzt gegangen weil ich Angst davor hatte. Jetzt ist es zuspät und meine Nase ist ein wenig krumm. Würde man mir nach einem Jahr die nasenkorrektur bezahlen? Ist die Operation schmerzhaft? Es ist zwar nicht so schlimm aber trotzdem stört es mich sehr

...zur Frage

Angst vor ALS mit nur fast 20 Jahren!?

Hallo, liebe Community,

Ich möchte mich kurz vorstellen: ich bin weiblich und fast 20 Jahre alt. Seit circa 3 Wochen habe ich ein zittern im Gesicht, wenn ich meine Lippe hoch ziehe. Deshalb war ich auch schon bei einem Neurologen. Seine Diagnose war ein verstärkter physiologischer Tremor, auf Grund von Stress oder Schlafstörungen. Ich muss zugeben, dass ich ein sehr ängstlich und hypochondrisch veranlagter Mensch bin und in den letzten Wochen nicht viel Schlaf durch Stress bekommen habe. Nach der Diagnose war ich erst mal krank geschrieben, um mich zu erholen. Die erste Zeit lang ging das Zucken auch echt weg, aber dann kam es wieder.

Seitdem wurde es sogar schlimmer, vermutlich aber, weil ich mir selbst Angst mache. Ich habe auch ein Zucken im rechten Brustmuskel, vor allem merke ich das abends, im rechten Unterarm und auch in der rechten Wade, sowie manchmal leichte Schmerzen der Muskeln in sowohl rechten Unterarm und rechter Wade. Zusätzlich habe ich seit Jahren ein starkes Zittern im rechten Daumen, wenn ich ihn anspanne.

Ich weiß einfach nicht weiter. Er hat mir Blut abgenommen, Hämoglobin, B12, TSH usw war alles in Ordnung. Er hat eine Muskelsonografie gemacht, ohne Auffälligkeiten. Demnach dürfte ich ja keine ALS haben, zumindest hat er sie ausgeschlossen! Dennoch habe ich seitdem ich die zusätzlichen Zuckungen habe sehr viel Angst. Vermutlich kommen die aber eher von der Angst selbst?!

In meiner Jugend und Kindheit war ich schon immer eher von der "zittrigen" Partie.

Ich möchte hier mal etwas Rat haben.

Wie wahrscheinlich wäre eine ALS mit fast 20 und reichen die "Symptome" aus?

Sollte ich mir mal die Meinung eine der anderen Neurologen einholen?

Ist es eher wahrscheinlich, dass es an meiner Angst und Hypochondrie, sowie Schlafmangel selbst liegt?

Bevor jemand fragt: Magnesium hilft nicht.

Ich bedanke mich für ein paar hilfreiche Antworten. 

...zur Frage

Hat mein Kaninchen das extra gemacht?

hallo

mein kaninchen ist gestern leider an einer aufgasung beim arzt gestorben :(((((

sie hattte dort sehr viel getrunken(was sie zuhause niee tut) wollte aber nich fressen...

das trinken hat das natürlich mit der aufgasung beschleunigt...

die ärzte können sich nicht erklären warum sie das getan hat.

es klingt blöd aber wusste sie vll das ihre zeit gekommen war? und wollte so mit dem wasser sterben ?

...zur Frage

Freundin stirbt - Plan verrückt?

Meine Abf ist schwerkrank und sie wird bald sterben meinen die Ärzte. Das hat mich und sie auch sehr getroffen. Aber wir haben einen "Plan". Vielleicht klingt das jetzt sehr verrückt, aber ja. Wir haben uns ausgemacht wenn sie stirbt, das sie über mich wachen wird. Sie würde jeden Abend zu mir in mein Zimmer kommen, sich zu mir setzten, meinen Schmerz "abnehmen". Aber es ist die frage: werde ich sie sehen? Sie hat mir versprochen, jederzeit bei mir zu sein. Aber ich habe Angst, das ich sie nicht sehen werde. Dann denk ich mir sie hat mich verlassen. Sie hat gelogen. Aber das will ich nicht.. :/ ich habe auch so Angst sie zu verlieren.. ich liebe sie doch..

...zur Frage

Warum schreiben Ärzte immer so undeutlich?

Hallo,

ich würde gerne wissen warum Ärzte eigentlich immer so undeutlich schreiben. Da erkennt man ja fast nur jeden 3 Buchstaben.Warum ist das so? Find ich blöd, da man so nicht mal seine Diagnose googlen kann vor lauter unleserlichkeit.Klar, so ist es schneller geschrieben, aber wegen den paar Sekunden? Kann doch nicht sein oder?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?