Warum haben es die Spanier geschafft, das Aztekenreich zu erobern?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1: Waffen die bei den Spaniern weit entwickelt waren 2: Krankheiten die sehr, sehr viele Tote bei den Atzteken forderten 3: Die Prophezeihung der Priester und gesamt das Aussehen der Spanier und deren Pferde schüchterte die Azteken ein 4: DIe Tlaxcalteken verschwörten sich mit den Spaniern gegen die Atzteken, damit Zerfiel der Dreierbung der Mexica

danke für hilreichste antwort

0

Naja weil die spanier götter sind ;) also ja waffen waren sicher hilfreich aber auch taktik die spanier sind nich dumm gewessen strategien tatiken haben sicher auch beigetragenn waffen wie gesagt nur das viele denken das die spanier den cheat modus anhaten und unentlich munition xd krankheiten unter anderm haben sie sich auch selbs bekriegt.ihr konig bzw stammes fuhrer wahr unter andern auf seiten der spanier den der wusste das sicher auch andere sonst kommen wurden und irgenwann ging da dwr krieglos weil sie ihrem fuhrer nich mehr trauten und ja vll auch noch ein faktor spanier sind eben schon cool und in unterzahl eiene der nationendie troz erheblicher unterzahl einige kriege schlachten gewann. Nicht umsonst hatten sie einige der gefurchtesten soldaten und glaub sogar meist gelobten soltaten zbs englander lobten die spanier indirek. Deuschland im ww2 nach dem adolf sah was die spanier so treiben fransosen auch etc ect also haben schon recht gute soldaten sogar heute noch ;) glaub gehort zu haben das nur die navy seals gegen die gewonnen hatt alle andern aus nato landern verloren heisst achon was dann ;)

Die Spanier brachten die "europäischen " Krankheiten mit, die die Azteken nicht kannten und gegen die sie nicht resistent waren. Nicht Waffen etc. sondern Krankheiten waren es.

Was möchtest Du wissen?