Warum haben einige so viel Glück und andere so viel Pech?

10 Antworten

Glück und Pech? Einfach gesagt ist es ein Zufall, wie die Waage ausschlägt. Aber ob einer optimistisch oder pessimistisch die Sache angeht, darin liegt der große Unterschied, denn eine treibende Kraft ist immer besser als ein Bremsklotz, somit hat der Optimistische die guten Karten auf seiner Seite, weil er nicht frühzeitig die Flinte ins Korn geschmissen hat.

Man sagt ja, jeder ist selbst der Architekt seines Lebens.....so ist es wohl auch, aber es hat auch mit der Kindheit und seiner Erziehung,dem sozialen Umfeld, der Persönlichkeit und einem starken Willen und den guten Voraussetzungen zu tun.

Dann hat das Glücklichsein auch mit dem eigenen Verhalten zu tun denn = Wer nciht wagt, der nicht gewinnt!"

Ein selbstbestimmtes Leben mit positiver Einstellung garantiert kein Glück, aber es erhöht die Chance darauf in grossen Dimensionen, Versuche erst mal, Glück in verschiedenen kleinen Dingen zu erkennen, auch mit dir allein, für dich allein, dann entsteht auch grosses Glück, wider aller Ereignisse und menschlichen Schicksalsschlägen.

Hat der Mensch seine eigene Zufriedenheitsformel gefunden, dann kann er auch das Glück erreichen,,,,,,,,bei dem Einen dauert es länger, beim anderen geht es schneller! Vergessen darf man aber nicht was Glück für den Mensch bedeutet, da der Mensch in seiner Individualität immer unterschiedlich ist, ist auch seine Glücksvorstellung unterschiedlich....denn manche sind glücklich mit ihrer Familie, manche wollen Geld und Macht und Berühmtheit und andere sind glücklich ihre private Ziele zu erreichen oder auch mur lieben und geliebt zu werden, was sich auch vermischen kann.

Weil sich eben manche Mensche durch "Unglück-Haben" besser weiterenwickeln können, andere durch "Glück-Haben".

Jeder bekommt das, was er braucht.

Hast du schon mal etwas über das Karma gehört?

Das Karma hier als Beispiel heranziehen zu wollen, liegt völlig daneben, wenn es um ein Glücksspiel geht, wie Lotto oder andere Glücksspiele.

Jeder erlebt mal Momente in denen es nicht so läuft, wie erwartet. Daraus aber kann man lernen und sich weiterentwickeln.

Der eine ist mit wenig zufrieden, ein anderer hat schon viel und immer noch nicht genug.

Glück haben, oder glücklich sein, muss man unterscheiden. Wer Glück alleine auf materielles legt, der wird unzufrieden sein, wenn es ihm fehlt.

Wer Glück haben mit gesundsein verbindet, der ist auch glücklich, wenn er weniger hat.

Jeder bekommt, was er braucht ? Da habe ich so meine Zweifel.

Da müsste man hinterfragen, was braucht jeder ?

Bin da eher der Meinung, dass wenn ich etwas brauche, dass ich dafür auch etwas tun muss.

0

Ich glaube nicht daran, dass es Menschen gibt, die nur Glück oder nur Pech haben. Jeder hat mal mehr oder weniger gute Zeiten.

Naja wie du das Leben siehst ist immer eine Frage deiner Perspektive und das viele menschen vielleicht Pech haben, liegt an ihrem Umgang damit! Je nach dem was du daraus machst. Aus jeder schwierigen, scheinbar nichtssagenden Situation ist etwas zu sehen und zu verwandeln. Und das Wichtigste ist dabei, zu Vertrauen, das auch ein pech oder eine Niederlage jetzt für mich auch mal dran ist, denn irgendwo wollen wir uns ja auch entwicklen. Das können wir nur in dem wir auch mal mit dem nichtschönen Dingen ringen und daraus etwas lernen und verstehen! :-)))

Was möchtest Du wissen?