Warum haben die meisten Antagonisten in Filmen und Videospielen so wenig Screentime?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man kann es teilweise als Stilmittel benutzen. Je mysteriöser ein Antagonist, dest höher der Spannungsbogen den man sich verspricht. Außerdem kommt es auf den Blickwinkel der Erzählung an... gerade bei Videospielen verfolgt man ja die Protagonisten und diese reagieren dann auf etwas was der Antagonist tut. Meist hören sie aber davon erst durch Gerüchte, oder in dem sie über die Leichen stolpern, weil es sonst viel zu früh/oft zu Konfrontationen käme in denen man erklären müsste warum keine der beiden Parteien jetzt besiegt wurde.

Weiteres Kriterium vor allem für Filme... Zeitmangel. Man kann nicht alles in 90-120 Minuten quetschen, was man gerne im Film hätte^^

Weil zu viel Hintergrundwissen darum, warum jemand zum Bösewicht wurde, Sympathien erwecken könnte, und das in den meisten Filmen ja nicht erwünscht. Der Bösewicht hat gefälligst eine Schießbudenfigur für den/die jeweiligen Helden zu sein, der möglichst drastisch abserviert werden darf. Simples gut/böse-Schema.

Ich denke, das dient hauptsächlich dazu, dass der Charakter geheimnisvoll bleibt. Auf diese Weise erscheint er bedrohlicher, als wenn man (zu) viel über ihn erfährt.

Schade finde ich das mit der kurzen Screentime allerdings auch, da die Bösewichte manchmal mehr Persönlichkeit haben als der Held selbst. Davon würde man oftmals gern mehr sehen. 

LuigiFan 14.03.2017, 11:36

Ja eben das meine ich. Und wenn diese grandiosen Bösewichte dann am Ende auch noch sterben. Verschwendung! Warum sparen sie sie nicht noch für einen nächsten Teil auf?

1
Oflinitrium2 14.03.2017, 11:39
@LuigiFan

Dann würde mich mal interessieren, wieviele "Grandiose" Bösewichte du kennst o.O ich kenne nur sehr wenige.. klar sind diese dafür auch richtig gut aber meistens sind die Antagonisten ziemlich schwache charaktere.

0
LuigiFan 14.03.2017, 11:52
@Oflinitrium2

Es gibt doch so viele XD

Meist mag ich die Antagonisten mehr als die Protagonisten

0

Was möchtest Du wissen?