Warum haben die Leute in Deutschland keine Ahnung von Boxen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht liegts einfach am Bekanntheitsgrad. Ich persönlich komme weder aus Deutschland (bin aus Österreich) noch bin ich ein Boxer. Aber ich denke hier ist es nicht anders. Ich kenne zwar Mayweather, Klitschko und Ali aber es gibt natürlich auch Leute die diese ("leider") nicht kennen.

Ich trainiere seit mehreren Jahren Taekwondo. Wenn ich dir ein paar Sportler aufzähle wirst du diese wahrscheinlich auch nicht kennen, womit ich nicht sagen will, dass man Taekwondo mit Boxen vergleichen kann. Boxen hat Generationen verbunden und ist heute sicher nicht mehr das was es vor 10-20 Jahren einmal war.

Ich persönlich kenne wirklich kein Land in dem Boxen genauso beliebt ist wie zb in Deutschland Fußball, in Österreich Wintersport oder in Russland Ringen. Aber vielleicht irre ich mich ja.

RayRobinson 30.11.2016, 17:43

Habe es eher so gemeint, dass selbst die die in Deutschland leben und sich mit boxen befassen weder mayweather noch pacquiao kennen. Hätte es besser formulieren können aber ändern kann ich daran jetzt auch nichts. Sonst hast du schon recht bei den meisten Dingen die du erwähnst. 

Boxen ist in Mexiko aber sehr beliebt. 45 Millionen menschen haben Canelo beim kämpfen zugeschaut und ich glaube mal dass sind respektable Zahlen.

0
Rottx1512 01.12.2016, 07:54
@RayRobinson

Ja das finde ich ehrlichgesagt auch seltsam. Wenn man sich mit einem Sport beschäftigt guckt man normalerweise automatisch nach wer zb der momentane Weltmeister ist. Ich zumindest tu das.

2

Hallo RayRobinson,

Die Frage ist einfach mal merkwürdig gestellt. Wenn jemand der nicht einmal Floyd Mayweather kennt behauptet, er hätte Ahnung von Boxen, dann ist diese Behauptung einfach nur Quatsch.

Ich zum Beispiel kenne auch Manny Pacquiao, würde mir aber trotzdem sicherlich nicht großartig Ahnung vom Boxen attestieren.

Generell lässt die Popularität des Boxsports hierzulande nach. Ist ja auch kein Wunder nach einem Gentleman wie Henry Maske, der Wohl der beliebteste deutsche Weltmeister aller Zeiten sein dürfte.

Ich sehe da auch noch andere Gründe, z.B. die Langeweile,  die bei fast allen Klitschkokämpfen aufkommt. Mir kam mit es immer so vor als wenn die Promoter da extra irgendwelche Loser als Gegner aufstellen. Dieses ewige Clinchen nervt außerdem total.

Die, die sich für richtigen Kampf interessieren, suchen sich lieber (offizielle oder inoffizielle) Vollkontaktturniere und diejenigen, denen mehr am Showaspekt liegt, die schließen sich der amerikanischen Volksbelustigung des Wrestlings an.

Liebe Grüße 

RayRobinson 30.11.2016, 17:47

Habe es schon unter anderen Kommentaren geschrieben aber erwähne es noch mal. Ich habe es eher so gemeint, dass selbst die die sich mit boxen auseinander setzen, weder mayweather noch pacquiao kennen. Das was du über Klitschko sagst stimmt zu 100%. Genau deswegen gucke ich lieber Kämpfe aus Amerika und da ist in gefühlt einer Runde mehr Action drin als in jeden Klitschko Kampf

0

Naja in Deutschland ist Boxen nun einmal nicht so beliebt.Hier wird eher Fußball gespielt.

RayRobinson 29.11.2016, 21:09

Ich würde dir schon fast den Stern dafür geben, weil du der einzige bist, der vernünftig geantwortet hat. Mir ist schon klar, dass Fußball die unangefochtene Spitze ist. Aber selbst die die sich in Deutschland mit Boxen befassen scheinen kaum Ahnung zu haben und das wundert mich nun mal.

0

Was möchtest Du wissen?