Warum haben die Kid von Lehrern immer bessere Karten?.....

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

>>Liegt es evtl. daran, dass ein Lehrer die Übersicht hat, was ein Kind in der jeweiligen Jahrgangsstufe an Stoff zu erfüllen hat? Oder sind die Kinder einfach klüger?<<Erster Punkt:ja.Zweiter Punkt:nein.Natürlich ist das ein Plus für die Kid´s,wenn Mama und/oder Papa das unterrichten,was sie lernen.Einerseits können sie ihnen dann fachlich,andererseits auch pädagogisch gezielter helfen.Ob das aber immer von Vorteil ist,ein Lehrerkind zu sein,bezweifle ich doch sehr.Ich war selber eins,ich weiß also,wovon ich rede:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin nicht der Meinung das die Kinder durch Vererbung Vorteile haben, denn heutzutage sind nicht mehr alle Lehrer alzu inteligent, in vielen anderen Berufen wird wesentlich mehr gefordert. Die Kinder bekommen jedoch meist von Anfang an beigebracht viel zu lernen, die Eltern lernen oft täglich mit ihren Kindern, kontrollieren sher viel etc. dadurch bekommen die Kinder ein solches Lernverhalten beigebracht und führen es oft bis anch dem Studium aus, dies kann jedoch auch nach Hinten losgehen, denn es gibt auch Lehrerkinder die seit der 1.Klasse immer gute zeugnisse, Noten etc., dann in der 8. in die pubertät kommen und merken das sie keinen Bock mehr haben und die Schule total schmeißenb :'D außerdem haben Lehrerkinder den Vorteil einfach an Lösungshefte, Bücher zum Lernen, Klassenarbeitssätze u.ä. zu kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was ich noch sagen wollte: Heute war eine Mathe Probe in ganz Bayern an allen Grundschulen. Wild durcheinander gewürfelte Fragen. Es gab 8 Points. Die Besten aus den Klassen nehmen an einem Bundesweiten Vergleichswettkampf teil. Meine Tochter hatte nur 2 Punkte. Die beiden Lehrerkinder hatten volle Punktzahl und gehen jetzt mit zum Vergleich. Alles nur getürkt, wenn ihr mich fragt. Da waren Fragen dabei, die wußte ich nicht und ich habe Realschule!!!!!!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du mich veräppeln -.- Seine Eltern sind Lehrer, wenn jemand ihm etwas erklären kann (was er nicht versteht) dann er. Meistens ist es doch so das selbst einfache mathematische (Beispiel) Aufgaben für die Elternteile unüberwindbar werden. Das hat nichts mit der Intelligenz des Kindes zu tun sondern mit der Ausbildung des Elternteils.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhitneyB
13.10.2010, 19:36

Also ich als Elternteil bin ja nun auch nicht doof. Gerade den Grundschulstoff habe ich auf alle Fälle drauf. Aber die Bereitschaft meiner Kids etwas zusätzlich zu tun, oder sich mal ein Buch zu schnappen ist halt gleich 0. Die Zeit an Hausaufgaben und Lernstoff ist schon im Grundschulbereich relativ viel.

0

der lehrer weis eben was wichtig ist und was gelernt werden muss - ist doch klar das der seine kinder besser vorbereiten kann als zb. ne metzgereifachverkäuferin oder ein kfz mechaniker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die kriegen halt privat-unterricht, bis sie es drauf haben. Lehrer achten da auch sehr drauf. Wenn ihr eigenes Kind schlecht ist in der Schule, steht der Lehrer auch schlecht da. Will ja seinen Kollegen zeigen: "Guck mal hier mein Sohn, alles Einser!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhitneyB
13.10.2010, 19:38

ja, da hast Du recht - genau so kommt mir das nämlich vor

0

naja, wenn die Kinder unbedingt gut sein wollen, lass sie doch, die versauen sich doch ihre eigene Kindheit, wenn sie nonstop lernen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bujin
11.10.2010, 21:36

Niemand versaut sich seine Kindheit durch lernen - für die Schule - sondern durch Drogen.

0

Intelligenter sind sie sicher nicht. Sie werden einfach besser gefördert (ob das immer so sinnvoll ist?).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhitneyB
13.10.2010, 19:37

Naja, da muß ein Kind halt auch echt mitspielen, denke ich. Ich bin auch bereit meine Kids zu fördern, aber das machen die nur bis zu einem gewissen Level mit.

0

Den Lehrerkindern wird wahrscheinlich die Bedeutung der Schule und die Wichtigkeit des Lernens von klein auf vermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Intelligenz ist zum Teil vererbt.
  • Gespräche am Familientisch sind in Lehrerfamilien ja wohl auch anders als als wenn der Vater ein Fussballstar ist. Und da schnappen die Kinder halt im Verlauf der Zeit dies und jenes auf.

Ist doch ganz logisch. Warum wundert dich das?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine mom ist auch grundschullehrerin und ich habe dort nicht als klassenbester abgeschnitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?