Warum haben die Charaktere in Animes immer so übertrieben große Augen? Nicht sehr japanisch oder?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wird oft behauptet die Japaner zeichnen derart große Augen, weil sie selber eher schmale Augen besitzen. In dieser Aussage mag durchaus ein wenig Wahrheit zu finden sein. Viele Japaner empfinden große Augen als sehr schön. Allerdings eignen sich große Augen besser um verschiedene Emotionen darzustellen (das Gesicht selber bleibt oft fast unverändert). Dazu kommt, dass die Augengröße oftmals anzeigt, wie "unschuldig" eine Animefigur ist. So haben "böse" Charaktere zumeist kleinere Augen. Auch die bunte Wahl der Haarfarben ist nicht nur kitschiges Farbdurcheinander weil die Japaner damit ihr eigenes langweiliges Einheits-schwarz vergessen wollen. Jede Farbe steht für bestimmte Charaktereigenschaften, blond = unschuld, rot = Temperament, blau = Unnahbarkeit, weiß = übernatürliche Kraft, schwarz = Tradition und so weiter. Es steckt also doch etwas mehr dahinter als dar simple psychologische Ausgleich eigener realer Merkmale.

danke :)

0

Die großen Augen kommen vom asiatischen Mimikverständnis... Anders als Europäer orientieren die sich nämlich fast nur an den Augen als am ganzen Gesicht... Das mit den anderen Merkmalen dürfte reine "Ästhetik" sein...

Nun, Comicfiguren sind doch meist unrealistisch. Und runde Augen gelten als attraktiv, auch in Japan.

genau (:

0

Was möchtest Du wissen?