Warum haben damals oder auch heute die Nazis das Symbol des Hakenkreuzes verwendet?Im Hinduismus ste

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Hakenkreuz ist das bekannteste Symbol des Nationalsozialismus. Als offizielles Banner diente es der NSDAP bereits seit 1920. A dolf H itler selbst soll nach der parteiinternen Überlieferung die charakteristische Gestaltung des schwarzen Hakenkreuzes auf weißem Grund, eingebettet in einen roten Rahmen, entworfen haben. In "Mein Kampf" schreibt er: "Denn die neue Fahne mußte ebensosehr ein Symbol unseres eigenen Kampfes sein, wie sie auch andererseits auch von großer, plakatmäßiger Wirkung sein sollte. Ein wirkungsvolles Abzeichen kann in Hunderttausenden von Fällen den ersten Anstoß zum Interesse an einer Bewegung geben."

Vorgeschichte Emblem der Thule-Gesellschaft (Vorläuferorganisation der NSDAP) Emblem der Thule-Gesellschaft (Völkisch - antisemitische Organisation um die Jahrhundertwende) Das Hakenkreuz ist keine Erfindung der Nationalsozialisten. Als religiöses Symbol findet es sich beinahe weltweit in unterschiedlichsten Kulturen, in China, Indien, Griechenland, bei den Kelten, den Germanen und nordamerikanischen Indianern. Soweit es sich noch rekonstruieren lässt, symbolisierte das Hakenkreuz häufig das Sonnenrad oder stand für das Leben schlechthin. In Teilen der altindischen Mythologie galt die "Svastika", wie das Hakenkreuz dort genannt wurde, als Symbol des vollkommenen Lebens: Ausgehend vom Lebenszentrum symbolisierten die vier Arme die Möglichkeiten menschlicher Entwicklung: Gott werden, in die Hölle verdammt werden, Wiederkehr als menschliches Wesen oder als niederes Tier. In der jüdisch-christlichen Überlieferung dagegen spielte das Hakenkreuz keine Rolle.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts gab es etliche Historiker, die aus der großen Verbreitung des Hakenkreuzes auf einen gemeinsamen kulturellen Ursprung schlossen. Demnach wäre das Hakenkreuz das Symbol einer frühen im indischen Raum angesiedelten Hochkultur - der "A rier" - gewesen, die sich von dort aus fast in die ganze Welt verbreitet hätte. Diese unzutreffende These von einer "arischen" Ursprungskultur war bereits zur damaligen Zeit umstritten.

Dennoch wurde im Kaiserreich in völkisch-nationalistischen Kreisen die Theorie von einer arischen Herrenrasse populär, deren legitime Nachfolger die Germanen, und damit insbesondere auch das deutsche Volk, seien. Das Hakenkreuz wurde so zum Bekenntnissymbol für Volkstum und Kampf gegen eine vermeintlich jüdisch-christliche Überfremdung. Zahlreiche Splittergruppen und völkisch-antisemitische Zeitschriften verbreiteten ihre Ideologie unter dem Zeichen des Hakenkreuzes. Besondere Bedeutung hatte die in München nach dem 1. Weltkrieg gegründete Thule-Gesellschaft. Benannt nach einem sagenhaften Land im Norden, fanden sich hier militante Antisemiten und Gegner der Weimarer Republik zusammen. Die Thule-Gesellschaft setzte ganz auf das Hakenkreuz als Vereinssymbol. Ihre Versammlungsräume waren mit Hakenkreuzen geschmückt und jeder Versammlungsteilnehmer trug eine Bronzenadel, die auf einem Schild ein von zwei Speeren durchbrochenes Hakenkreuz zeigten. Die Mitglieder grüßten sich mit "Heil und Sieg". Zahlreiche spätere NS-Führer waren in der Thule-Gesellschaft aktiv oder waren Gäste. So Rudolf Heß, der "Stellvertreter des Führers", Alfred Rosenberg, NS-Theoretiker und Herausgeber des "Völkischen Beobachters", und Gottfried Feder, der das Wirtschaftsprogramm der frühen NSDAP formulierte. Für H itler selbst ist keine direkte Verbindung zur Thule-Gesellschaft nachweisbar. Sicher aber war ihm das Hakenkreuz als völkisches Symbol durch seine Vertrauensleute in der Thule und durch Zeitschriften bekannt. Insbesondere Rudolf Heß dürfte hier eine herausragende Rolle gespielt haben. Als eine Art Privatsekretär Hitlers in der Frühzeit der NSDAP hatte er großen Einfluss auf den Parteivorsitzenden.

FÜR DICH GEFUNDEN

powerfraqu6464 17.10.2009, 19:10

Helfe gerne wieder. Schönes WE.

0

die nazis waren so überzeugt von sich und ihrer art dass sie halt dachten das sie heil bringen... damals war ja auch die weltwirtschaftskrise um 1928 rum... daraus haben die nazis ziemlich doll profitiert. sie haben dann die macht und somit das "vertrauen" des volkes bekommen. da alle damals dachten das die nazis aus der weltwirtschaftskrise helfen könnten sie dass vielleicht in verbindung mit heil und glück gebracht haben!!!

TamilRose 17.10.2009, 18:32

hmm gut ..könnte sein;)

0

Was möchtest Du wissen?