Warum haben Bakterien keinen Zellkern?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

bakterien haben keinen zellkern Bakterien sind Prokaryoten, das bedeutet, ihre DNA ist nicht in einem vom Cytoplasma durch eine Doppelmembran abgegrenzten Zellkern enthalten wie bei uns menschen(auch Eukaryoten genannt)sondern bei ihnen liegt die DNA wie bei allen bakterien frei im Cytoplasma, und zwar zusammengedräng

könntest du das besser beschreiben und welche genau haben einen und welche nicht?

0

Super Antwort Danke wird als Hilfreichste Antwort gekürt :-D

Woher weisst das so genau?

0
@Schneemann3

naja Menschliche zellen haben ja eine sehr komplexe Zellstruktur mit Zellkern, Membran und Zellhülle. In dem Zellkerne liegt bei uns die DNA im Cytoplasma und wird von einer Doppelmembran abgegrenzt. Bakterien haben da einen viel simpleren Aufbau, bei ihnen "schwimmt" die DNA einfach kompremiert in der Zelle herum. Verstehst du es so?

0

Bakterien sind die kleinsten einzelligen Lebewesen, ihr Zelltyp wird auch als Protocyte oder einfach nur Procyte genannt. Ein wichties Kennzeichen ist, dass sie weniger kompartimenntiert sind und das der Zellkern fehlt, anstelle dessen haben sie aber eine ringförmige DNA-Struktur, das Kernäquvalent.

Was möchtest Du wissen?