Warum haben arme Länder so wenig sauberes Wasser?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das kann man so pauschal nicht so sagen. Es gibt auch arme Länder da ist das Wasser ok, wenn es dort z.B. viel regnet. Um Trinkwasser aufzubereiten und nach der Verwendung wieder zu säubern braucht man einiges an technischer Infrastruktur. Wasserleitungen, Kanalisation, Klärwerke usw. Damit schafft man einen kontrollierten Wasserkreislauf. In manchen armen Ländern gab es dafür wahrscheinlich einfach kein Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arme Menschen können sich wenig gute Lebensmittel leisten, wo auch immer. In regenarmen Regionen muss das Trinkwasser oft von weit her zu Siedlungen transportiert werden, wodurch es teurer wird als hierzulande. Da kann das Trinkwasser für arme Menschen zum Kostenproblem werden.

Das Problem haben natürlich an keinem Ort der Welt Touristen, Geschäftsleute, Diplomaten, Politiker, Entwicklungshelfer oder deutsche Firmenangehörige auf Montage. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke weil die keine gerätschaften dazu haben das wasser überhaupt reinigen zu können wir haben ja die anlagen dazu die aber nicht glaube ich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser Filter, Leitungen, Abwasser, all sowas kostet und Entwicklungsländer haben dafür selten das nötige Geld..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Wasseraufbereitungs- und Kläranlagen Geld kosten und infrastrukturintensiv sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann mich nur den anderen anschließen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?