Warum haben alle Rechten gemeinsam, dass sie den Klimawandel leugnen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nicht alle Rechten, aber leider die meisten.

Einer der Gründe dürfte  darin liegen, dass das Vorgehen gegen die globale Erwärmung international erfolgen müsste. Da die rechten meist sehr national aufgestellt sind, glauben diese aus reiner Ideologie dass jede internationale  Vereinbarung, die in "Ihrem" heiligsten und besten und einzigsten [Landesnamen hier einsetzen] etwas vorschreiben wolle, mindestens kommunistisch und vom Teufel gesandt sein muss. 

Im extrem kommen noch, wie bei dieser Liste mit Kennzeichen des Faschismus*, http://www.tenbaht.de/blog/?page_id=33 die folgenden Punkte dazu:

9. unternehmerische Macht wird geschützt

11. Geringschätzung Intellektueller und der Künste [Inelektuelle schließt auch die Wissenschft mit ein]

*: Sollten sich Ähnlichkeiten mit den Praktiken Trumps ergeben haben, so sind diese Ähnlichkeiten weder beabsichtigt noch zufällig, sondern unvermeidlich

https://www.gutefrage.net/frage/gruende-fuer-klimaleugnen

Wo steht denn, dass das alle Rechten tun?

Und Klimawandel wird wohl kaum einer leugnen. Wenn überhaupt dann die unsinnige pseudowissenschaftliche Idee, dass plötzlich der Mensch an allem Schuld sein soll. Und das sag ich auch ohne ein Rechter zu sein!

Gegenfrage: Warum behaupten Esoteriker, dass sie mit unsinnigen Klimamodellen in die Zukunft schauen können? Wo ist der Zusammenhang?

Du verwechselt hier Rechte mit Populisten. Letztere leugnen den Klimawandel, weil sie darin eine Regulierung der Industrie, gepaart mit hohen Investitionskosten die nicht weitergegeben werden können, sehen, wodurch Arbeitsplätze gefährdet sein können und genau darauf zielen sie ab. In der heutigen Zeit mit vielen Arbeitslosen muss man nur diesen Leuten genügend Angst machen und schon wird man gewählt. Da ist dann auch der Klimaschutz egal.

Niemand leugnet den natürlichen Klimawandel. Es gibt vielmehr kritische Menschen, die kritisieren, dass es bis heute keinen wissenschaftlichen Beweis gibt, dass das menschlich-erzeugte CO2 durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe irgendeine Klimawirkung auslöst. Dieser Beweis ist bis heute nicht erbracht, auch durch den IPCC-Weltklimarat NICHT. Denn im IPCC-Bericht steht wörtlich.

"Der menschliche Einfluss auf das Klima ist klar"

Dort steht eben nicht: "Der menschliche Einfluss auf das Klima ist bewiesen."

0

Was möchtest Du wissen?