Warum haben alle Omas ein Kopftuch und immer veraltete Kleidung ,legt man als alte Frau kein wert mehr aus sein aussehen?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Die heutigen Omas tragen fast überhaupt keine Kopftücher mehr. Weder beim Putzen, noch sonstwie.

Auch unmorderne Kleidung ist nicht zwingend normal. Das ist eher die Frage, wie diese Menschen aufgewachsen sind und wie sie von ihren Eltern geprägt worden sind. Das zieht sich durch, bis in den Tod.

Meine Eltern tragen Jeans, Fleecepullis, T-Shirts im Alltag. Sie sehen nicht uralt aus, benehmen sich auch nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Dass Frauen ab 40-50 wie "Hilde Becker" aus dem Fernsehen auftreten & auf Mode, Stil oder Farben keinerlei Wert mehr legen, war mal ------> heute ist das etwas anders.. allerdings muss man auch wissen, dass in einem gewissen Alter irgendwelche Teenieklamotten à la H&M, New-Yorker usw. nicht mehr passend sind & man dann nicht mehr nur auf Mode achtet, sondern auch mehr auf Qualität, Komfort und eine gewisse "Seriosität" -------> das darf man nicht außer Acht lassen.

Außerdem sind die Leute, die heute zwischen 50-70 sind, anders aufgewachsen als etwa meine Oma (sie war ein 1928er), die zwar viel Geld für Kleidung ausgab, aber alles sehr konservativ und klassisch hielt. Sie kannte es nur so & war auch beruflich bedingt auf ein sehr klassisches Erscheinungsbild angewiesen... das zog sie durch, bis sie starb. Es kommt also auch auf den Background an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legt man als alte Frau kein Wert mehr auf das Aussehen?

Genau das tun sie doch.

Man kann das nicht pauschalisieren, denn es gibt Unterschiede.

In ländlichen Gebieten neigen Omas wahrscheinlich eher dazu, sich traditionell zu kleiden.
Kunterbunt und vielleicht noch neonfarben ist oft ein No-Go. Diese Bekleidung überlässt man in der Regel der jungen Generation. Es gibt aber Ausnahmen, die von der persönlichen Einstellung abhängig sind. Die Omas, die in meiner Heimatstadt mit Kopftuch durch die Stadt gehen, kommen zu einem sehr großen Teil aus dem östlichen Europa.

In Großstädten und Ballungsgebieten sind ältere Menschen viel öfter moderner und folgen auch Trends viel eher und ungenierter.

LG Lazarius


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass alte Damen Wert darauf legen, schicke Fetzen aus Pimkey oder New Yorker zu tragen, damit sie noch "Style" haben.

Ab einem gewissen Alter will man, denke ich, einfach nicht mehr aus der Reihe tanzen - zumindest die meisten.

"Veraltet" sind diese gedeckten Farben und Formen ja eigentlich nicht, aber heutzutage sind die meisten Senioren noch relativ konservativ, und daher tragen sie halt auch eher diese zB beigen, längeren Mäntel oder Röcke oder Hosen, die du als "veraltet" bezeichnest.

Ich meine, stell dir mal vor, dir kommt eine 80-Jährige mit oliv-tarnfarbenen Minirock, einem grellen Top und einem schwarzen Bolero entgegen, und statt einem Kopftuch trägt sie eine Basecap. Du würdest die doch für komplett durchgeknallt halten, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerandereAchim
22.01.2017, 23:10

Diese Beschreibung trifft bis auf den Minirock ganz gut auf meine Schwiegermutter (86) zu.

Für komplett durchgeknallt hält sie der/die eine oder andere sicherlich auch, aber nicht wegen dieser Kluft, sondern weil sie immer noch auf ihre Dach klettert, um Dachpfannen zurechtzurücken oder den Schornstein zu fegen :D

0

Ich kenne keine Oma mit Kopftuch. Die, die ich kenne legen großen Wert auf gepflegtes Aussehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von genetics2
23.01.2017, 08:42

Ist wohl Muslima

0

Das älteste IT-Girl ist übrigens zarte 95 Jahre jung ;-)

http://zeitclites.com/wp-content/uploads/2014/12/iris.jpg

Ein Zitat von Iris Apfel gebe ich Dir mal auf den Weg.

Ich möchte anderer Leute Stil nicht beurteilen. Der geht mich
nichts an. Es ist auf jeden Fall besser glücklich zu sein als stylish.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle? Du übertreibst gar sehr. Vielleicht wohnst du ja in einem Dorf, wo so was Usus ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Legst du keinEN Wert auf Rechtschreibung?

Im Alter begreift man langsam, worauf es ankommt im Leben, und Oberflächlichkeit gehört nicht dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die haben einfach einen anderen Geschmack und legen nicht mehr so großen Wert auf so unwichtige Dinge wie Modetrends und Style.

Im Übrigen tragen nicht alle Omas ein Kopftuch.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist die Kleidung die früher "cool" war , irgendwann läufst du als alte/r Frau/Mann mit Nikes rum und deine Enkel stellen sicher Fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meine Großmutter sieht ganz und gar nicht so aus. Die ist doch sehr elegant und modisch gekleidet. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf welchem Planeten lebst DU denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jap, also bei meiner Oma ist das so :D Sie sagt dann immer: "Ach ich sterbe eh bald" 🙄

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?