6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der beißt nicht, der will nur spielen.

Egal ob es ein Hammerhai, Weisser Hai oder anderer Hai ist, es sind Top-Predatoren, die es seit der Urzeit gibt! Die meisten Haie fressen Fische und andere größere Meerestiere.

Dass Haie gelegentlich Menschen in tropischen Gewässern töten, war bekannt. Man hielt es aber für anormale Ereignisse, die sich als Unfälle beim Fischen ereigneten. Diese Einstellung änderte sich erst mit den Haiangriffen an der Küste von New Jersey im Jahre 1916. In einem Zeitraum vom 1. Juli bis zum 16. Juli wurden fünf Menschen von Haien angegriffen. Vier der Opfer kamen dabei ums Leben. Die Ereignisse waren die Basis für den 1974 erschienenen Roman Der weiße Hai von Peter Benchley, der 1975 durch Steven Spielberg unter dem Titel Der weiße Hai verfilmt wurde.

Nach neuen Erkenntnissen der Haiforschung sind Haie intelligente Tiere mit komplexem Sozialverhalten. Besonders deutlich wird dies beim Grauen Riffhai, dessen Warnverhalten – Schwimmen mit gesenkten Brustflossen – schon oft von Menschen nicht beachtet wurde, was Unfälle zur Folge hatte. Es wäre denkbar, dass auch andere Haie ein solches Warnverhalten zeigen und dass große Konkurrenten (Haie, Kleinwale, Menschen etc.) mit Bissen attackiert werden, um sie zu vertreiben. Dies würde die Tatsache erklären, dass einige Haiangriffe oft nur kleine Fleischwunden zur Folge haben.

Ich persönlich denke, dass weder die Haie uns noch wir die Haie wirklich einschätzen können bei Begegnungen. Da ein Missverständnis einen Angriff provozieren kann, halte ich es einfach für das Sinnvollste, sich zurück zu ziehen und ggf das Wasser zu verlassen.

Hai ist nicht gleich Hai.

Die Weißen sind ganz lieb. Tiger und Bullen (Haie...) sind böse.

0
@Cory123454321

Sind sie nicht... sie reagieren nur schneller aggressiv als Carcharodon carcharias.

0

Lieb bei Wildtieren nicht ganz das richtige Wort. Weiße Haie und andere Arten sind natürlich nicht die menschenfresser für die sie immer noch viele halten und greifen auch nicht alles an was sich bewegt. An Menschen sind sie so nicht wirklich interessiert den mit Abstand meisten Arten sind Menschenblut und Menschenfleisch sogar zu wider. Es sind Wildtiere die man mit den nötigen Respekt behandeln sollte auch wenn sie beim Tauchen und Schwimmen für Menschen nicht wirklich gefährlich sind. Es kommt nur sehr selten zu Unfällen . Und es werden tatsächlich mehr Menschen von Elefanten, wilden Schweinen, flusspferden, Würfelquallen, Büffeln, Krokodilen , stechmücken(Krankheiten), Raubkatzen oder sogar Kühen getötet als von Haien.

Von Sachen wie Unfällen im Straßenverkehr und Haushalt, folgen des Rauchens und Trinkens, durch andere Menschen, Naturkatastrophen, mal völlig zu schweigen.

Ich habe Angst vor den unterschiedlichen Persönlichkeiten von weißen Haien und davor, den Hai mit der falschen Persönlichkeit zu treffen...

Naja, das kann man sehen, wie man will

Was möchtest Du wissen?