Warum haben ältere meist kurze Haare?

9 Antworten

Weil selten Frauen in diesen Jahren so aussehen wie die "neuen" "alten" Modells.

Vor allem im Alltag.

So sieht es bald ungepflegt aus, wenn man langes Haar zum "alten" Gesicht trägt. Auch schmeichelt eine kürzere Version meist auch mehr.

Sieht halt nicht so gut aus, wenn Frau von hinten Lyzeum ist, von vorne dann Museum...

Als ich 30 war, habe ich meine sehr langen Haare abschneiden lassen. Heute sind sie etwa kinnlang. Es geht viel schneller mit der Pflege und ich muss sie nicht mehr fast täglich waschen.

...das ist eine Sache der Pflege ...man kann die Haare einfacher waschen und pflegen...Ältere menschen mögen keine langen Haare mehr das ist zu aufwendig für sie ...lg

Viele ältere Menschen haben irgendwann Probleme mit der Feinmotorik in den Händen. Und die Feinmotorik braucht es nunmal, um die Haare vernünftig zu pflegen und zu frisieren.

Viele ältere Menschen haben auch nicht mehr so gesundes und volles Haar. Das sieht kürzer dann ordentlicher aus.

Oder aus gesellschaftlichen Gründen. Manche finden es unpassend, im höheren Alter noch lange Haare zu haben.

Kurze Haare sind viel leichter zu pflegen.

Auch jüngere Frauen haben übrigens kurze Haare.

Was möchtest Du wissen?