Warum haben 1959 so viele Kubaner ihre Heimat verlassen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Castro ist und war aber auch ein Diktator und verwendete die gleichen Methoden wie sein Vorgänger. Die vorher wohlwollend für Batista waren, waren nun in akuter Gefahr und daher die Flucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Diktator sitzt nicht allein in seinem Palast. Es gibt etliche Leute, die mit ihm im Boot sitzen. Und wenn der Diktator gestürzt wird ist es für sie nicht besonders opportun sich für ihr Leben mit dem Diktator zu verantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. weil sie nicht in unter einem kommunistischen Regime leben wollten

2. weil die USA sehr nahe waren

3. weil sie sich dort ein besseres Leben erhofften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht für jeden ist der Sturz eines Diktators was Schönes. Das ganze Besitzbürgertum war Nutznießer der Batista-Herrschaft. Mit dem Umsturz durch Castro und seine Getreuen wurde das Bürgertum entmachtet, so dass es in Feindschaft die Insel verließ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
13.12.2015, 18:48

... und wieder einmal würden mich die ARGUMENTE interessieren, die der anonyme Daumenruntergeber für seine Abwertung hatte ...

Was ist an dieser Antwort sachlich falsch?

2

Weil Fidel Castro der nächste Diktator war und sich seiner Gegner auch gerne mal durch willkürliche Hinrichtungen, Folter und Vergewaltigung entledigt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es war nicht DIE Bevölkerung. Es waren viele Menschen aus dem Großbürgertum, die sich mit Batistas Diktatur bestens arrangiert und von ihr profitiert hatten.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Werte/Geld/Leben außer Landes zu bringen. Miami liegt Cuba am nächsten-etwa 90sm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?