Warum habe ich vom Autismus ein überempfindliches Gehör?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nimm doch Ohrenstopfen, die sieht man kaum, gibts auch in hautfarben.

Nimm mal täglich Magnesium ein, das kann evtl. helfen. Auf jeden Fall schadet es nicht. Auch Grapefruits kannst du essen um das Blut zu verdünnen und die Ohren besser zu durchbluten.

Wenn du Autist bist, kann es tatsächlich sein, dass du ein empfindlicheres Gehör hast als deine Mutter. Es ist auch wahrscheinlich, dass du Milchprodukte nicht gut verträgst und dass sie den Autismus verstärken. Auch Gluten kann schlecht sein.

Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?