Warum habe ich schon seit längerem Wassereinlagerungen und bekomme diese einfach nicht weg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du scheinst deinen Körper zu überanspruchen. Zu wenig essen, zu unregelmäßig, zuviel Stress. Evtl. hast du ein schwerwiegendes Problem angezüchtet.

Du musst unbedingt zum Hausarzt. Einen Check durchführen lassen. Es könnte sogar sein, dass dein Herz eine Schwäche hat und deshalb die Kraft nicht ausreicht, das Wasser zu pumpen.

Bitte versprich, dass du (vor allem für deinen Körper) dafür sorgst, diese Wasserablagerungen abzuklären. Du bist noch sehr jung und hast das gaannzzeee  Leben noch vor dir.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriEcky
01.10.2016, 20:19

Vielen Dank erstmal für deine super Antwort!  

Du hast Recht,ich sollte auf jeden Fall mal mit meinem Arzt darüber reden!  Ich dachte halt anfangs immer,dass es was total harmloses ist und bestimmt sowieso bald verschwindet. Das Schlimme war ja,dass ich durch die Einlagerungen noch viel mehr Sport gemacht habe,da ich erst dachte,dass es mega viel Fett war. Habe dann aber erkannt,dass die Körperschwellungen schnell wieder verschwinden und kommen,was für Fettgewebe eher nicht zutrifft 😕

1

Also die bisherigen Antworten finde ich schon klasse! Ich tendiere auch zu Heilpraktiker(in!), mehr jedenfalls als zu Hausarzt (die finden gleich Diagnosen - während du ja gerade erstmal die Symptome angehen willst). 

Ein Körper funktioniert nach festen Regeln. Er braucht REGELMÄSSIGE Mahlzeiten aus guten Lebensmitteln, d.h. Kohlehydrate - Eiweiß - Fett - immer in dieser Zusammensetzung, nichts weglassen. UND: regelmäßig trinken, und zwar gutes klares Wasser, ruhig mit hohem Kalkgehalt (kein Mineralwasser). (siehe Dr. F. Batmangelidj: Sie sind nicht krank - Sie sind durstig' - ein sensationelles Buch!)

Um das Gewebe zu entlasten, könntest du mal deinen Hausarzt fragen, ob er dir Lymphdrainagen verordnet, um mal einen Anfang zu machen.

Und dann empfehle ich dir, was mir auch unheimlich hilft: Entgiften mit Vitamin C in hohen Dosen.  Linus Pauling hat dafür 1954 einen Nobelpreis bekommen; viel von diesem Wissen wird aber leider nicht verbreitet, da es zu gut heilt und zu billig ist - daran hat Big Pharma kein Interesse.  Den Hintergrund findest du hier: 'Heilung des Unheilbaren' von Levy (Übersetzung aus dem Amerikanischen,  Orginaltitel:'Curing the Incurable', )
Dazu brauchst du auch deinen Hausarzt - er sollte zumindest kooperativ sein, auch wenn er persönlich nichts davon hält. Es gibt Vitamin C in Ampullen für i.V.-Injektionen (Internet) - die könntest du bestellen und mit ihm besprechen, dass er dir regelmäßig welche gibt.    Für Infusionen gibt es Pascorbin - das sind 7,5 g Vit. C pro Ampulle. Wenn du einmal die tolle Wirkung gespürt hast, wie plötzlich das Gewebe abschwillt und der Körper auf Normal geht - es ist so wunderbar und völlig ungefährlich, aber total sinnvoll, dem Körper beim Entgiften zu helfen.

Ich habe noch einen Trick: bei Bio-Zitronen und Bio-Orangen nehme ich nicht nur den Saft, sondern auch die Schale und die Kerne - alles kommt in den Smoothie-Maker und wird komplett zerkleinert. In dem Weißen unter der Schale befinden sich Bioflavonoide wie Hesperidin, die den Venen beim Abdichten helfen. Und die Kerne enthalten Öl, das antibiotisch wirkt. Normalerweise wirft man das weg, während pfiffige Pharmafirmen Heilmittel daraus herstellen - ein wahrer Jammer, man kann es ruhig zu sich nehmen. Und die ätherischen Öle unter der Schale sind auch sehr gesund.

Es ist jetzt ein bisschen lang geworden - aber das sind Tipps aus der Praxis. Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen. Wenn du noch Fragen hast, melde dich einfach, ja? Ich wünsche dir alles Gute -   das wird schon wieder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriEcky
01.10.2016, 22:33

Mensch DANKE für diese wunderbare Antwort!  Und für diese vielen Tipps und Ratschläge aus der Praxis! Ich werde mir diese auf jeden Fall zu Herzen nehmen! Danke nochmal!  :)

LG

0

Ich würde mal zu einer Heilpraktikerin gehen. Die kann dir vlt. helfen ohne dir irgendwelche chemie einzuflößen :)
Ich würde an deiner Stelle auch mal eine Aloevera Kur machen und auf Kaffe,Fleisch etc. verzichten.
Vlt. hilft es ja. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Du musst mehr essen
2. Möglichst die Bewegung etwas einschränken
3. Vom Stress wegkommen

Damit müsste es besser werden. War bei mir zumindestens so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiriEcky
01.10.2016, 20:08

Du hattest das auch? Ist grauenhaft oder? Ja ich versuche seit kurzem wieder mehr zu essen und es mit dem Sport nicht mehr so zu übertreiben,denn anfangs dachte ich,dass ich noch mehr Sport machen müsste,um diese Einlagerungen wegzubekommen,da ich somit das Wasser einfach alles rausschwitze....vergeblich! 😧

Danke für deine Antwort! 

0

Was möchtest Du wissen?