Warum habe ich nicht mehr das Bedürfnis nach nähe und Menschen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey Du.

Sowas kann über Nacht passieren. Einfach so.

Dafür kann eine offensichtliche oder sogar für Dich nicht offensichtliche Situation verantwortlich sein. Dein Unterbewußtsein kann Dir meinetwegen einen Stop eingeworfen haben. Über heftige Träume ist sowas auch möglich.

Ok erstmal? Nicht erwiderte Liebesgefühle können also auch ein Auslöser sein.

LG

evelyn675 15.06.2017, 05:47

es war aber tagsu

0

Die Bedürfnisse sind wie Medikamente.
Je öfter man sie nimmt, desto weniger wirken sie.

Liebe ist genauso Chemie wie Drogen u.ä.
Also der Körper reagiert langfristig auf gewisse Reize die Freude oder Schmerz auslösen immer weniger, also passiert dass wenn man zu viel von etwas in kurzer Zeit bekommen hat oder älter wird...

evelyn675 14.06.2017, 18:26

aber warum fühlt es sich dann so schlecht an?

0
Noaza 14.06.2017, 18:31
@evelyn675

Dir geht es schlecht, wenn dein Körper als Beispiel weniger Serotonin oder Dopamin ausschüttet.

Sowas kommt vor, wenn du vorher Zeitweise mehr im Körper hattest, als der Pegel im Normalzustand ist.

Die Rezeptoren im Gehirn reagiert nach einiger Zeit schlechter auf diese Stoffe und der Körper selbst schüttet weniger davon aus.

Sowas kann aber auch gesundheitlich bedingt sein.

0

Wie alt bist du? Je älter du wirst, umso weniger kuschelst du oder sonstiges.

evelyn675 14.06.2017, 17:09

warum sollte das so sein?

0
Noaza 14.06.2017, 18:18

Er wird wohl jung sein.

0

Was möchtest Du wissen?