Warum habe ich mit Tieren und Kindern mehr Mitleid als mit erwachsenen Menschen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das geht mir in gewisse Weise auch so. Erwachsene Menschen sind weniger schutzbedürftig und können sich selber helfen, Tiere und vor allem Kinder können das nicht. Du zeigst ganz gesunde Empathie. Alles ist richtig mit dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, das liegt daran, weil Tiere und Kinder eben einfach unschuldig sind und oftmals für ihr Leid nichts können, Erwachsene sind hingegen meistens selbst Schuld an ihren Problemen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
10.09.2016, 12:19

Ich glaub nicht, das Schuld in dem Zusammenhang ein Thema ist. Das klingt nach einem seltsamen Denkansatz.

0

Wenn erwachsene etwas machen hat das meist kein Mitleid verdient, denn sie sind meist selber daran Schuld, außer wenn sie wirklich unschuldig sind.
Kinder kommen unschuldig zur Welt daher hat man mit ihnen mehr Mitleid, Tiere sind an sich meistens süß, daher das gleiche, es berührt dich emotional einfach intensiver als bei erwachsenen.
Ich würde das mal als normal benennen.

Hoffe ich konnte helfen. MFG- SocialMods ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig normal, zumindest dass du für Erwachsene weniger Mitleid hast. GAR KEIN Mitleid ist allerdings komisch. Kommt natürlich aber auch immer auf die Situation an..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuzifersBae2
10.09.2016, 12:17

es kommt auf die Situation an wie du schon sagtest, aber meistens habe ich kein Mitleid. zB von ca 10 Situationen, höchstens bei einem, mehr auch nicht ...

0

Was möchtest Du wissen?