Warum habe ich manchmal noch den drang mich zu ritzen,obwohl alles gut läuft?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ritzen (das ist bewiesen) macht süchtig. Durch das Ritzen schüttet dein Körper Glückshormone aus. Deswegen haben viele Ex-Raucher zum Beispiel auch oft noch das Verlangen, ihrer Lust nach einer Zigarette nachzugeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir fehlt das Ritzen auch manchmal, auch wenn perösnlich eigentlich alles gut läuft.

Wie andere schon geschrieben haben kann Ritzen auch zu einer Sucht werden, da der Körper Glückshormone ausschüttet. Bei mir war es so, dass ich mich dann auch geschnitten habe einfach weil ich einfach den Schmerz "brauchte" und nicht, weil es mir gerade schlecht ging.

Ich denke, dass das ganz normal ist und du einfach stark bleiben musst auf deinem Weg, denn das Ritzen kann man nicht "einfach so" aufgeben.

Liebe Grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Läuft vielleicht doch nicht alles gut? Manchmal kann es sein, dass man unterbewusst noch sehr viel mit Problemen zu kämpfen hat, das aber entweder verdrängt oder einfach nicht bemerkt, weil man sich z.b. viel zu sehr um andere Menschen kümmert.

Nutze am besten mal paar Minuten nur für dich ganz alleine und denke wirklich intensiv drüber nach, wie es dir geht. Hast du vielleicht noch irgendein Thema, mit dem du noch nicht abgeschlossen hast? 

Vielleicht ist es aber auch einfach nur noch dieser Teufelskreis in dir. Quasi dieses automatisch stress damit abbauen wollen...diese "Angewohnheit" oder so was ähnliches.

Viel Glück und bleib weiterhin stark!

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?