warum habe ich keinen Muskelkater mehr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Ich trainiere um 20 Stunden die Woche und habe seit Jahren keinen Muskelkater mehr. 

Muskelkater ist die Folge ungewohnter körperlicher Aktivität. Dabei kommt es zu Schwellungen und Mikrorissen - diese füllen sich dann mit Gewebeflüssigkeit - in den Muskeln mit Schmerzen als Folge – von leicht bis heftig.

Laufen oben genannte Prozesse bei Dir nicht mehr ab so wird das bedeuten dass die angesprochenen Muskeln bereits recht gut trainiert sind.Muskeln kannst Du dennoch aufbauen.

Muskelkater ist also weder gut noch schlecht sondern lediglich ein Zeichen dass ungenügend trainierte Muskeln belastet wurden.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Das ist ein Anzeichen dafür, dass man alles richtig macht. Muskelkater sollte man gar nicht bekommen, oder nur ganz leichten, meist bei neuen Übungen; das heißt, man trainiert mit zu viel Gewicht oder eben untrainierte Muskeln.

Mojoi 21.04.2017, 13:35

Richtig.

Beim Training soll man für einen Muskelanreiz ans Limit gehen. Anfänger haben Probleme damit zu erkennen, wo das Limit liegt. Deswegen ist es für jene ein grobes Hilfsmittel, zu erkennen, wo das Limit liegt.

Hat man am nächsten Tag Muskelkater, dann war man zumindest nicht unter dem Limit, sicherlich aber drüber.

Mit fortgeschrittenem Training hört man besser in seinen Körper hinein und braucht das vergleichsweise schrille Signal des Muskelkaters nicht mehr. Die Muskeln sind auch inzwischen so trainiert, dass sie bei gleichbleibender Intensität nicht mehr überbeansprucht werden können.

Gegentest: Erhöh mal das Gewicht deutlich. Es sollte sich dann am nächsten Tag Muskelkater einstellen.

1

Muskelkater bekommst du nur, wenn du deinen Körper mehr als sonst strapazierst. In deinem Fall, wenn du regelmäßig trainierst, sind deine Muskeln die Arbeit schon gewohnt. 

Hi , du musst stärker werden - sprich das Gewicht steigern und manchmal die Übungen wechseln dann kommt auch wieder der Muskelkater

Was möchtest Du wissen?