Warum habe ich keine Leistung an der Steckdose?

5 Antworten

Wenn sich etwqas ändert wenn ein starker Verbraucher angeschaltet wird kann man einen hohen Leitungswiderstand vermuten. Sollte das erst mit der Zeit aufgetreten sein dann kann man eine sich lösende Klemmstelle vermuten. Dem sollte unbedingt nachgegangen werden da so eine Kontaktstelle sehr heiß werden kann und Brandgefahr besteht.

Im schlimsten Falle ist es eine Unterbrechnung des neutralleiters. Damit kann nicht nur ein Teil der Elektrischen Anlage mit Unterspannung versorgt werden, sondern auch ein Anderer teil mit deutlicher Überspannung.Auch hier sollte dem nachgegangen werden.

Meine erste Vermutung ist, dass irgendwo ein viel zu hoher Übergangswiderstand ist, an dem ein großer Teil der Spannung abfällt. Wenn alle Steckdosen betroffen sind, müsste der recht nahe an der Unterverteilung sein. Eine lose Klemme oder eine lockere Schraube? So ein Widerstand erwärmt sich sehr stark und kann schonmal einen Brand verursachen.

Da sollte ein Fachmann dringend vorbeikommen.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

da bleibt nur spannung messen und dann auf suche gehn wo sie richtig vorhanden ist.ab da müssen verbindungen kontrolliert werden,oxydation,schmorstellen usw.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Klingt sehr bedenklich.

Jemand, der sich auskennt, sollte zuallererst Mal alle Schraubverbindungen prüfen.

Und dann mit geeigneten Messgeräte auf Fehlersuche gehen

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Mein IQ entspricht dem einer vegetarischen Fleischwurst

Ich habe auch den Eindruck das seit gestern der Gasdruck bei meinem Gasherd gesunken ist und das Wasser geringfügig länger braucht zum Kochen. Wenn sich die Energieeinsparungen so auswirken, finde ich das Konzept in Hinblick auf die Elektrizität aber noch unausgegoren :)

Was möchtest Du wissen?