Warum habe ich jetzt seit unserem letzten Sex, ein brennen beim Wasserlassen? Wurde ich betrogen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vor allem Frauen machen oft Bekanntschaft mit diesem Symptom: Sie erkranken nämlich häufiger als Männer an einer Blasenentzündung, welche neben anderen Beschwerden typischerweise oft auch Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen zur Folge hat.

Infektionen der Harnwege sind insgesamt die häufigste Ursache für Brennen beim Wasserlassen. Diese Infektionen können durch Bakterien, Pilze und selten auch durch Viren oder Parasiten verursacht sein. Vor allem wenn die unteren Harnwege, zu denen Blase und Harnröhre zählen, betroffen sind, kommt es zu Brennen und Schmerzen beim Wasserlassen. Bei Infektionen der oberen Harnwege sind die unteren oft mitbeteiligt, so dass dieses Symptom ebenfalls vokommen kann.

Brennen beim Wasserlassen kann manchmal jedoch auch im Rahmen von Entzündungen der Harnwege auftreten, die nicht durch Infektionen bedingt sind, sondern durch andere Reize. So kann zum Beispiel eine Bestrahlung der Beckenregion zu einer strahlenbedingten Blasenentzündung (radiogene Zystitis) führen.

Auch als Nebenwirkung mancher Medikamente oder bei Blasensteinen kann eine Entzündung der Harnwege entstehen. Eine Verletzung im Bereich der unteren Harnwege kann ebenfalls zur Folge haben, dass das Wasserlassen unangenehm brennt.

Es gibt jedoch auch geschlechtsabhängige Ursachen für dieses Symptom. So kann bei Frauen unter Umständen eine Entzündung der Scheide (Kolpitis) dahinter stecken. Typischerweise tritt bei einer Scheidenentzündung das Brennen jedoch eher im Bereich der Scheide auf und es sind weitere Symptome, wie Ausfluss, vorhanden.

Eine Entzündung der Schamlippen und der Scheide (Vulvovaginitis) kann neben Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und Jucken auch Beschwerden beim Wasserlassen verursachen. Frauen nach den Wechseljahren leiden manchmal an einer durch den Mangel an weiblichem Geschlechtshormon verursachten Vulvovaginitis.

Bei Männern kommt eine Entzündung der Vorsteherdrüse (Prostatitis) infrage. Weitere Beschwerden, die bei einer Prostatitis auftreten können sind zum Beispiel Schmerzen im Genitalbereich oder beim Samenerguß.

Manchmal kann auch ein Tumor der Harnwege für Brennen beim Wasserlassen verantwortlich sein. Insbesondere wenn sich das Symtom durch keine der obengenannten Ursachen erklären lässt oder wenn - gerade bei älteren Menschen - weitere Warnzeichen wie Blut im Urin auftreten, die ebenfalls für eine Geschwulst sprechen, sollte dies in Betracht gezogen werden.

Brennen beim Wasserlassen kann auch ein Symptom einer Reizblase sein. Diese Bezeichnung steht für eine Kombination aus verschiedenen Krankheitszeichen (häufiger Harndrang bei geringer Urinmenge, teilweise einhergehend mit Schmerzen oder Inkontinenz). Dieses Krankheitsbild kann zum einen aufgrund verschiedener Störungen, wie zum Beispiel einer interstitiellen Zystitis oder eines oberflächlichen Blasentumors auftreten. Man spricht dann von einer sekundären Reizblase.

Zum anderen gibt es aber auch die primäre Reizblase, bei der sich trotz aller diagnostischen Bemühungen keine greifbare Urache für die Symptome finden lässt. Diese primäre Reizblase ist eine Ausschlussdiagnose. Das heißt bevor sich der Arzt auf das Vorliegen dieser Erkrankung festlegt, sollte er anhand von geeigneten Untersuchungen alle anderen möglichen Ursachen ausschließen können.

http://www.apotheken-umschau.de/Blase/Symptome--Beschwerden-Brennen-beim-Wasserlassen-A090119GOK0Q106215.html

Wenn du ihm gegenüber Verdächtigungen ausgesprochen hast so nach dem Motto: Seit wir...habe ich...- dann kann ich verstehen, dass er hoch gegangen ist. Aber wenn nicht- dann fände ich seine Reaktion verdächtig- sähe für mich nach schlechtem Gewissen aus.

wie du schreibst, ist dein Mann arbeitslos, vieleicht kommt er dadurch auf die Idee, immer öfter etwas neues in Sachen Sex auszuprobieren, aber dadurch kann das Brennen so schnell nicht kommen, denke ich.

dann hätten also arbeitslose den besseren sex?

Na, das ist ja mal eine Theorie.

0

Brennen beim Wasserlassen nach Sex?

Hallo zusammen!

Hat das Problem auch mal jemand gehabt? Und wenn ja, was könnte es sein bzw was hilft?

Danke!!!!

...zur Frage

Brennen an der Scheide mehrere Tage nach dem Sex?

Hey community,

ich hatte vor cira 3 Tagen mit meinem Freund Sex. Nun brennt meine Scheide beim Wasserlassen und auch sonst wenn ich mich beweg. Heißt das, dass ich eine Pilzinfektion habe? Was kann ich sonst dagegen tun?

...zur Frage

Nach dem sex starkes brennen beim Wasserlassen und leichte Blutung?

Ich hatte gestern sex mit meinem freund, heute brennt es total beim Wasserlassen und beim "abwischen" ist blut mit dabei? Kann es sein das er was verletzt hat oder ist es nur eine Blasenentzündung?

Danke im voraus! :)

...zur Frage

„Kein Sex vor der Ehe“! Seid Ihr mit oder gegen? Und warum?

...zur Frage

seit einer woche blasenentzündung, - jetzt nurnoch morgens brennen nach dem wasserlassen?

Also ich hab ja seit silvester eine blasenentzündung. Und hat wirklich angekotztt!! Ich hatte schmerzen über den ganzen tag beim wasserlassen.

die letzten tage aber, habe ich nur morgens dieses typische brennen und ziehen am harnweg, den restlichen tag überstehe ich ohne das mal was wehtut.

?? Warum??

...zur Frage

Brennener schmerz beim GV im inneren Bereich der vagina?

Hallo,
Ich habe seit 5 Jahren den selben Freund, bin noch nie fremdgegangen, er auch nicht & das ist zu 100% sicher, wir haben beide in unserem Leben erst miteinander geschlafen... also hatten beide nur uns als sex Partner nur um geschlechtskrankheiten auszuschließen..
ich habe seit 4 Jahren guten sex mit ihm und noch nie Schmerzen gehabt, allerdings hatte ich heute tierischen brennenden Schmerzen beim GV, richtiges brennen selbst beim fingern, was auch nicht weg gehen wollten, wir haben kein Kondom benutzt, Pille hatte ich auch noch nie Probleme mit & benutze auch keine neuen Hygiene Mittel....
Hilfe was könnte das sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?