Warum habe ich immer und egal wann einen drückenden und dicken blähbauch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dieses Problem hatte ich durch Vollkornbrot, egal welche Sorte (ob mit Körnern/ohne usw.). Es war so schlimm, dass dieser Blähbauch mein Zwerchfell nach oben gedrückt hat, ich dadurch Atemnot hatte und letzten Endes Herzrhythmusstörungen. Zuerst glaubte mir absolut kein Arzt diesen Zustand, bis es extrem war und ich stationär in die Klinik musste.

Nach 1 Woche wusste man, dass es u.a. am Brot liegt, am hastigen Essen (zu viel Luft verschluckt), oder zu wenig essen. Auch abends durfte ich keine Salate mehr essen, die machen nachts auch Blähungen,-soviel zu "gesunder Ernährung". Jedenfalls esse ich seitdem normales Mischbrot, nehme mir Zeit beim Essen und versuche, nie einen ganz leeren Bauch zu haben. Und wenn es nachts mal ein Keks ist. Glücklicherweise muss ich nicht so sehr auf meine Figur achten, aber der Blähbauch störte enorm. Vielleicht hilft Dir diese Info und der Bauch wird flach. Im Notfall hilft Buscopan-Dragees, aber ein Dauerzustand ist es nicht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tammyyy
05.03.2016, 22:14

Danke :) esse wenn ich jetzt mal so nachdenke sehr viel Vollkornbrot ,werd ich mal versuchen weg zulassen mal sehen ob es was beingt ! :)

0

Beobachte ob du auf bestimmte Produkte reagierst, also einen Ballon bekommst. 

Meist ist das die Folge von unverdauter Nahrung, die nicht vollständig zersetzt wird. Es kann sein, dass du Laktoseinterollanz hast, also alle Milchprodukte nicht verdauen kannst. Das führt zu Blähungen u die siehst aus, als wärst du schwanger. 

Lass dich durchtesten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tammyyy
21.02.2016, 14:57

Das Problem ist,er geht ja nie weg!

0

Was möchtest Du wissen?