Warum habe ich die Probearbeit fuer ein aushilfsjib nicht bestanden? ...

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

da spielen viele faktoren einfach eine rolle, vor allem wie du damit umgehst wenn du etwas nicht kannst ob du zb nachfragst oder selber einen versuch startest. ob du nervös wirst weil du es eben nicht kannst oder gelassen bleibst. da spielen viele faktoren eine rolle u.a ob die leute mit dir auf einer wellenlänge sind oder nicht. lass dich von sowas nicht entmutigen ansonsten geh nochmal hin und frage nach genauen gründen wieso es nicht geklappt hat damit du es beim nächstenmal besser machen kannst. es ist noch kein meister vom himmel gefallen

Bin ich so dämlich , dass ich nichtmal Regale auffüllen kann ? <

Anscheinend :D

Nein Spaß, hätte ich einfach mal die bei der Dame gefragt.

Aber du hast einen Realschulabschluss. Hoffe du willst nicht wirklich im Einzelhandel tätig werden.

Such dir was mit geregelten Arbeitszeiten und wo der heilige Samstag auch heilig bleibt, also nicht arbeiten^^

Ich bin des öfteren im Supermarkt und denke mir immer "Jeder Schimpanse wäre schneller an der Kasse". Einzelhandel ist für naja ... lassen wir das... die Gutmenschen flamen sonst :D

Als Aushilfsjob ist es denke ich ok. Willst dir ja nur dein Taschengeld aufbessern. Find ich klasse Daumen hoch. Viele gehen während ihrer Ausbildungssuche nicht arbeiten und liegen dem Steuerzahler auf der Tasche.

Guck mal im Portal der Agentur für Arbeit nach Minijobs. Aber hüte dich vor Zeitarbeitsfirmen.

Viel Glück bei deiner Ausbildungssuche, hoffe findest nen schönen Job der auch anspruchsvoll ist.

Beste Grüße

Ich danke dir für deine Positive Antwort.Hast mir echt ein wenig damit geholfen ! :/

0

Folgendes Problem trifft man heut zu tage fast in jedem Beruf:

Ich will Arbeiten damit ich das alles lerne und die BEruferfahrung erlange, ich finde nur arbeit wenn ich das alles kann und Berufserfahrung habe.

Generell solltest du beide Seiten Sehen.

Deine: Du musst es zu erst mal Lernen und verstehen udn du brauchst erfahrung, sonnst kannst du es ja nicht aus dem Ärmel schütteln oder?

Die Der Firma / des Chefes:

Soll ich wirklich jemanden aufnehmen der noch gar kein Grundwissen hat und keine BErufserfahrung?

Generell wird die Antwort sein:

Nein, mit 17 kann ich einiges an Beruferfahrung und vorkenntnis zu dme Jeweilig Beworbenen Bereich fordern udn davon ausgehen dann die Persohn das kann.

Hier und da muss natürlich etwas gerlernd werden und Neu aufgenommen werden, generell kann ich bei so einem Alter aber davon ausgehen das Der Bewerber zumindes ein solides Grundwissen hat.

Von was gehe ich als Chef aus wenn ein 17 Jähriger bewerber Schnupperarbeit macht und keinerlei Grundwissen / Berufserfahrung mitbring?

Genau, der Bewerber war faul, sein Leben lang, er versteht sachen nicht und ist nicht lernwillig.

Also nehme ich einen Jungeren bewerber mit evtl. besseren Grundkenntnissen auf.

Deine SIcht:

Ich will dich auf keinem Niveou runtermachen oder sonnstiges!

aber du sollt die Sicht des Chefs verstehen, eben damit du dir nicht einreden musst du wärst zu dumm oder sonnstiges, da geht es eben wie überall um das Beste für die Firma.

Also deine SIcht:

Der Chef weis ja nicht warum du mit 17 Plötzlich eine Ausbildung anstrebst, evtl war dir die Weiterführende Schule zu viel?

Familiere Probleme, Beziehungsprobleme, evtl. ein Kind gehabt,

Geldprobleme, Persöhnliche dinge die sich eben nicht von heute auf morgen regeln ließen.

All das kann und. will ein Chef nicht wissen

Generell Solltest du einfach immer dein bestes geben udn wenn du bei 20 firmen Probearbeitest für 1tag oder je eine woche.

Du wirst das alles sehr schnell lernen, viel Wissen aufschnappen und eben auch berufserfahrung bekommen.

und dann kannst du dich auch für etwas bewerben und eben mit diesem Grundwissen / Erfahrung das beste draus machen udn dann nehmen die dich auch zur Ausbildung auf.

Das wäre mein Tipp, frag bei den Läden nach ob du evtl. nicht ein praktikum machen kannst oder eben Gratis für 3-4 Stunden am Wochenende oder vl. sogar unter de Woche aushelfen kannst, die werden dann sehen das du schnell lernst und vertrauen aufbauen und dich vl. zu einer Ausbildung ansprechen.

Mit 17 den Realschulabschluss zu haben ist völlig in Ordnung. Meist ist man mit 16 fertig oder halt mit 17 wenn man diesen über die Berufsfachschule gemacht hat.

0
@xSchneeflocke

Ich sag nicht das es nicht in Ordnung wäre.

Nur interessieren einen Chef solche sachen nicht, ein Freiwillig längeres Jahr wie z.b. eine Berufsfachschule usw.

Versetze dich in die Lagen eines Chefes, dann wirst du sehen das man lieber Abstand hält von Bewerbern die eben mit 17 oder später ohne berufserfahrund und grundwissen eine AUsbildung anfangen wollen.

Ich hab ja nicht umsonnst Tipps gegeben wie der Fragesteller es trotzdem relativ schnell zu etwas Grundwissen bringen kann.

Übrigens finde ich als Österreicher auch 16 relativ spät!

In Österreich kommt man mit 15 raus aus der BErufsfachschule ( POeolytechnischer lehrgang ) hat 1 jahr Solides Fachbezogenes Grundwissen und mehr oder minder 6 MOnate Berufserfahrung dank der Ganzen Betriesstunden die man eben in einem Betrieb, meist indem man auch zu Lernen beginnt macht.

Da wirds mit 16 Schwär udn mit 17 fast unmöglich eine Ausbildung die du nicht sleber finanzierst zu bekommen.

Immerhin sieht der Chef das du 2 jahre sinnlos Faul warst, auch wenn du shculabbreches usw bist wird er seine MEinugn nicht ändern, immerhin ziehst du nichts durch...

0

Wenn ich Dein Deutsch sehe, dann verstehe ich, warum Du die Probezeit nicht überstanden hast. Davon abgesehen gibt es noch andere Möglichkeiten im Lebensmitteleinzelhandel zu arbeiten. Also versuche es einfach weiter. Dein Selbstvertrauen ist allerdings nicht grundlos im Keller, allein die Formulierung Deiner Frage ist schon Keller.

Frag nach welchen Fehler du gemacht hast, dann weißt du beim nächsten Mal Bescheid.

Was möchtest Du wissen?